Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Filmstarts verschobenGroße Kinos hängen in der Warteschleife

Die Starts von Film-Blockbustern wie „Mulan“ und „Tenet“ wurden erneut verschoben. Deshalb öffnen viele Kinos noch nicht. Ausnahmen sind Klagenfurter Volkskino und Stadtkino Villach.

Cinecity-Chefin Elisabeth Lass nutzt die Zwangspause für Umbauarbeiten © Markus Traussnig
 

Im ersten Moment klingt es absurd, aber leider ist es wahr: Derzeit fehlen dem Kino die Filme. Seit 1. Juli dürften die Kinos in Österreich wieder aufsperren. Doch nur einzelne, meist Programmkinos, tun das. In Kärnten war Bernhard Gutschier mit dem Klagenfurter Volkskino der erste, der wieder seine Pforten geöffnet hat. Bei der Auslastung gäbe es wie im allgemeinen österreichischen und deutschen Trend Luft nach oben. Das kann zum Teil an Corona liegen, wird aber auch damit zu tun haben, dass sich viele im Sommer lieber im Freien aufhalten. „Deshalb liegt unser Fokus im Sommer auf dem Open-Air-Kino im Burghof, das am 18. Juli beginnt“, sagt Gutschier. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen gibt es wieder ein vielfältiges Programm, das von Blockbustern wie „Joker“ über „Little Women“ bis hin zu Klassikern wie „Wer die Nachtigall stört“ reicht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren