AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nationalratswahl 2019FPÖ-Stadtparteiobmann: "Wähler hat uns verwarnt"

In der Landeshauptstadt hat die FPÖ über zehn Prozent verloren. Sie liegt mit 16,8 Prozent nach ÖVP und SPÖ nur mehr auf Platz drei.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Angespannte Mienen bei der FPÖ © (c) Daniel Raunig
 

Der österreichweite Trend bei der Nationalratswahl setzt sich auch in Klagenfurt fort. Laut vorläufigem Ergebnis hat die ÖVP 32 Prozent der Stimmen abgeräumt. Gefolgt von der SPÖ mit 24,8 Prozent. Über zehn Prozent verloren hat die FPÖ. Sie ist von 27,7 Prozent bei der Nationalratswahl 2017 auf 16,8 Prozent abgestürzt. Für FPÖ-Stadtparteiobmann Wolfgang Germ "eine deutliche Verwarnung vom Wähler". Die FPÖ sei vom Wähler "nicht völlig abgestraft" worden, aber es werde auf Bundesebene Erneuerungen geben müssen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
0
0
Lesenswert?

FÜR DIESE TRUPPE....

.....wären 5 % schon viel zu viel!!
Gordon Kelz

Antworten
koko03
0
2
Lesenswert?

Herrlich wie sich die FPÖ..

in seine Einzelteile zerlegt 🤣🤣🤣

Antworten
Viertelputzer
0
1
Lesenswert?

Beim Fußball - Strafsenat

wäre ein solches Ergebnis glatt ROT mit einer Fünfjahressperre für Regierungsämter.

Antworten
VH7F
0
6
Lesenswert?

Philosoph Germ

Ein solches Minus als"Verwarnung" zu bezeichnen, ist für mich etwas Realitätsfern? Vom Ex-Leibwächter quasi zerstört und darauf hin inkonsequenter Umgang mit HC. Jetzt können sie sich wieder auf ihre wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren und über die Bäume schimpfen 😂

Antworten
himmel17
4
16
Lesenswert?

FPÖ wurde abgewählt/abgestraft wie noch nie

Die FPÖ musste die ewige Siegerstraße verlassen. Sie ist nicht mehr glaubwürdig. Ihre Einzelfälle sind auf sie zurückgefallen. Das Wahlergebnis ist der Super - GAU für die FPÖ.

Antworten
himmel17
4
19
Lesenswert?

Für die Daumen - nach - unten - Freiheitlichen

Die FPÖ ist zerbröselt. Wenn Ihr morgen aufwachen werdet, wird es noch immer so sein.
Das Unglaublichste aber zum Schluss: Hätte Kickl auf das Innenministerium verzichtet, gäbe es die Koalition zwischen ÖVP und FPÖ noch jahrelang. Danke Kickl! Danke Führung der FPÖ! Selber schuld!

Antworten