Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtRikki Reiner schließt nach 43 Jahren

Klagenfurter Unternehmer-Duo Rikki und Herbert Reiner legt „kreative Pause“ ein. Vor allem der Online-Handel hat dem Geschäft Umsatz weggenommen.

In der Blütezeit beschäftigten Rikki und Herbert Reiner an verschiedenen Standorten 59 Mitarbeiter. © Bauer
 

Spekuliert wurde darüber schon länger, nun ist es beschlossene Sache. Die Boutique Rikki Reiner am Alten Platz in Klagenfurt sperrt mit Ende Mai zu. Derzeit werden die Waren abverkauft. „Damit geht eine 43-jährige Unternehmensgeschichte zu Ende“, sagt Herbert Reiner.

Kommentare (3)
Kommentieren
LS0T52VHANN2J437
2
2
Lesenswert?

Abgesang

Da die Autos und somit potentielle Kundschaft aus der Stadt verbannt werden, wird es bald keine Geschäfte mehr geben. Der Mensch ist bequem und weicht daher auf die EKZ am Stadtrand aus.

Kristianjarnig
0
1
Lesenswert?

Das ist sicher bequem, aber ist auch für den Kunden kostengünstiger auf den Stadrand auszuweichen.

Von der Zeitersparnis will ich gar nicht erst anfangen.

Bei den Einkaufszentren ist das Parken gratis, genug Platz, keiner haut mir seine Tür ins Auto oder fährt mir an die Stoßstange(ich parke immer weitab von den Leuten mit "Bewegungsproblemen" die direkt vor dem Eingang parken "müssen").

Fast immer sind alle Shops(Lebensmittel, Bauhaus, usw...) sehr knapp beeinander, in Kürze hat man als Mann seine nötigen Besorgungen erledigt(bei der Damenwelt dauert es immer etwas länger wie die meisten Ehemänner wohl wissen).

Für mich spricht alles für die Randzone und nichts fürs Einkaufen im Zentrum. Ist leider so.

Das Problem ist wohl durch verhuntzte Stadtplanung(Stadtplaner) entstanden und hat sich dan sukzessive weiter zu einem Problem(für die Innenstadt) entwickelt das sich heute nicht mehr aufhalten und schon gar nicht mehr umkehren läßt.
Wie das Thema K&Ö gehandhabt wurde zeigt ja bestens wie gut die Stadtplaner die Zeichen der Zeit erkannt haben(nämlich gar nicht).

hellsing20
3
3
Lesenswert?

HAHA

Haha die gscheiten Klagenfurter. Regen sich auf wegen dem gescheiterten Kastner & Öhler Projekt und jetzt macht DER alles zu. Warum seids denn ned dort eure teuren Sachen einkaufen gegangen, statt gscheit reden? K&Ö kann eh froh sein. Hier hat eh keiner das Geld für teure Ware ala K&Ö.