Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KLAGENFURT

Ärger wegen Spendensammlern vom Tiko

Mehrere Passanten in der Klagenfurter Fußgängerone haben sich über zu forsche und vertrauliche Spendenkeiler beschwert. Tiko setzt nach Kritik Maßnahmen.

Im Tiko können auch Hunde aufgenommen werden, die nicht im Rudel gehalten werden können.
© Tiko
 

"He du!“, „Stopp, stehen bleiben!“, „Du hast sicher Zeit für mich.“ So forsch und vertraulich wurden einige Passanten in den vergangenen Wochen in der Klagenfurter Fußgängerzone angesprochen. Es handelte sich um sogenannte Dialoger des Tiko (Tierschutzkompetenzzentrum), die um Dauerspender werben. Manche haben sich über diese Art geärgert und sich beschwert. Pascal Buss hat einen offenen Brief geschrieben. „Es geht gar nicht darum, dass Spenden gesammelt werden, sondern um das Wie“, sagt der Klagenfurter.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wahrheitverpflichtet
0
3
Lesenswert?

na

Die Pfleger innen verdienen unter Hund die was fette Löhne haben sind die Chefs innen so schaut aus!