AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner des Tages

Sein Ton macht die Musik

Alexander J. Eberhard ist Bratschist, Komponist und Soundelektroniker. Am Donnerstag wird bei den Wörthersee Classics sein neues Stück uraufgeführt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Spannt seinen Bogen von Klassik bis Elektronik: Alexander J. Eberhard
Spannt seinen Bogen von Klassik bis Elektronik: Alexander J. Eberhard © KK/Kerber
 

Als Jugendlicher waren Christine Lavant und Thomas Bernhard seine Lieblingsautoren. Kein Wunder also, dass Alexander J. Eberhard das von ihm und seiner Frau Isabelle gegründete Quartett nach der Kärntner Dichterin benannt hat. Nun hat der gebürtige Wolfsberger auch das Gedicht „Über zehnfach“ von Lavant vertont: Am Donnerstag wird es bei den Wörthersee Classics uraufgeführt, und zwar von deren Intendantin Elena Denisova höchstpersönlich. Das Stück für Solovioline beschreibt Eberhard als „sehr leises und reduziertes Stück mit einem starken Bezug auf das Gedicht von Lavant, das sehr schwermütig ist“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren