Aus für Ossiacher See Die "Tour de Kärnten" radelt nächstes Jahr am Faaker See

Die "Tour de Kärnten" zieht von der Region Feldkirchen-Ossiacher See an den Faaker See. Im bisherigen Veranstaltungsgebiet verabschiedet man sich mit Lob. Rennstart nächstes Jahr im Mai.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die "Tour de Kärnten" startet im kommenden Jahr am Faaker See
Start beim Einzelzeitfahren heuer: Die "Tour de Kärnten" startet im kommenden Jahr am Faaker See © TOUR DE KÄRNTEN/KK/FELDER
 

Die "Tour de Kärnten" ging mit der letzten Etappe am Donnerstag  zu Ende. "Es war eine super Veranstaltung", zeigt sich Organisator Bernd Neudert erfreut. "Es gab Höchststimmung, alle waren zufrieden, die Sportler und die Gäste." Auch gab es keine nennenswerten Stürze. Diese Veranstaltung war aber zugleich auch die Abschiedstour für die Region, in der das Rennen nun zehn Jahre ausgetragen wurde. Man wechselt an den Faaker See. Der Grund dafür liegt zehn Jahre zurück. "Es war immer die Idee, die 'Tour de Kärnten' durch ganz Kärnten ziehen zu lassen", sagt Neudert. "Jetzt ist die Gelegenheit da, die Zeit ist reif."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.