Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Corona-Schließung Das erwartet Sie jetzt bei einem Wirtshausbesuch in Mittelkärnten

Am 15. Mai darf die heimische Gastronomie wieder ihre Pforten öffnen – mit Gefühlen zwischen Skepsis und Optimismus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Von links: John Cuznar vom Braukeller, die Autohof-Wirte Auer und Weberitsch, im Langasthof Zeilinger wird desinfiziert, Wirtinnen Pappler und Karoline Haberl vom Kadöllwirt, Kings-Neugebauer vom Landgasthof in Lölling, Seitner-Inhaberin Berger und Urbaniwirt Andreas Nindler © Köstinger (4), Schusser (3)
 

Maximal vier Erwachsene plus Kinder an einem Tisch, ein Mindestabstand von einem Meter zwischen den einzelnen Tischen sowie Mund-Nasen-Schutz-Pflicht für Kellner – das ist ab 15. Mai der neue Alltag in österreichischen Gastronomiebetrieben. Vor rund zwei Monaten mussten die Wirte wegen der Corona-Pandemie schließen, jetzt kehrt langsam das Leben in die Gasthäuser zurück – auch wenn der Schankbetrieb an der Theke bis auf Weiteres verboten ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren