AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Familie NickelsSie spielen eine Hauptrolle im Kinofilm "Rettet das Dorf"

Kaspar Nickles, gebürtiger Steuerberger, und seine Familie leben im Aupatal in Italien. Neuer Kinofilm widmet auch ihnen ein Portrait. Film wird auch in St. Veit und Feldkirchen zu sehen sein.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kaspar Nickles und seine Frau Marina Tolazzi – hier mit ihren drei Kindern – betreiben im friulanischen Val Aupa eine biologische Landwirtschaft und beherbergen Gäste auf ihrem Hof © KK/Privat
 

Gesäumt von schroffen Bergen liegt das friulanische Val Aupa (Aupatal) inmitten wilder Natur- und alter Kulturlandschaft. Ein Gebirgsbach hat es einst mit unbeugsamer Beharrlichkeit nördlich von Moggio Udinese aus dem Kalkstein geschwemmt. Ebenso beharrlich müssen die Bewohner des Tals ihm seine kargen Schätze an Nahrung und wirtschaftlichen Ressourcen abringen. Deshalb leben heute nur noch wenige Menschen in den kleinen Ortschaften des Val Aupa. Diese aber sind entschlossen zu bleiben und als Selbstversorger ihr Auskommen zu finden. Dennoch, oder gerade deshalb, wirken die Bergdörfer im Aupatal überraschend vital.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren