Schauspieler, Synchronsprecher und Autor Sky du Mont ("Der Schuh des Manitu") ist seit einem halben Jahr mit der Kärntner ORF-Journalistin, Podcasterin und Eventmoderatorin Julia Schütze (46) zusammen. Im Interview mit den "Niederösterreichischen Nachrichten" spricht das Paar, das in St. Pölten ein Haus baut, erstmals über ihr Kennenlernen.

2017 hat die Moderatorin den Deutschen schon einmal interviewt, um ihn dann vor rund einem Jahr wegen eines neuerlichen beruflichen Gesprächs wieder zu kontaktieren. An das erste Interview konnte sich Du Mont gar nicht mehr erinnern. "Das war kurz nach meiner Trennung (die Scheidung von seiner vierten Frau, Schauspielerin Mirja du Mont, erfolgte 2016 nach 16 Jahren Ehe, Anm). Ich hatte 21 Kilo abgenommen. Es ging mir nicht gut, deshalb war ich nicht in der Lage, Frauen wahrzunehmen", erzählt er. Der 75-Jährige sagte Anfang 2022 zum zweiten Interview zu. Da übernahm plötzlich Du Mont das Kommando und überrumpelte damit sein Gegenüber. "Er hat begonnen, mich zu fragen. Da war ich still", sagt Schütze.

Das erste private Treffen

Und wenig später kam es zum ersten privaten Treffen zwischen dem Deutschen und der gebürtigen Klagenfurterin. "Ich war zwölf Jahre Single und hatte keine Ahnung, wie ein Date funktioniert. Meine Tochter (21, Anm.) riet mir zu einem Spaziergang um den See. Ich habe ihn viermal um den Viehofner See gejagt", so Schütze. "Der Moment, in dem ich mir dachte, der ist richtig toll, war, als wir mit zwei Bechern Kaffee in meinem Auto auf einem Parkplatz standen und er mir von Udo Jürgens komponierte Musik vorgespielt hat." Schließlich wurden Du Mont und Schütze ein Paar – und "Häuslbauer". In St. Pölten entsteht ein gemeinsames Heim.