Vor einem halben Jahr ist der zweijährige Rüde "Ronco" von Ungarn nach Kärnten gebracht worden. Das hat ihm vermutlich sein Leben gerettet, denn in Ungarn hätte der Hund keine Chance gehabt und wäre wahrscheinlich eingeschläfert worden. Das Schicksal des Tieres, das mittlerweile in Krumpendorf am Wörthersee lebt und nach einem neuen Besitzer sucht, ließ die Mitarbeiter von der Tierschutzorganisation Hope nicht unberührt.

Um für den Vierbeiner ein neues Zuhause zu finden und seine Geschichte zu erzählen, hat die Organisation ihm kurzerhand ein Profil auf der Dating-App Tinder erstellt.

Lebensfroh und energiegeladen

Auch wenn "Ronco" erst zwei Jahre alt ist, hat er in seinem Leben schon viel Negatives erlebt.

Der Hund hatte von Geburt an instabile Gelenke an den Hinterbeinen, die durch mehrere OPs versucht wurden, zu stabilisieren. Dennoch geht "Ronco" mit so viel Energie und Freude durch das Leben. "Der Hund ist schmerzfrei und trotz allem aktiv und verspielt. Er springt, tobt und liebt es, stundenlang im Garten zu liegen und die Umgebung zu beobachten. Aufgrund seines 'Handicaps' wird er immer wieder mal physiotherapeutische Unterstützung für den Muskelaufbau benötigen. In den Sommermonaten reicht es aber auch, mit ihm im See baden zu gehen", beschreibt ihn die Tierschutzorganisation.

Ist es ein "Perfect Match"?
Ist es ein "Perfect Match"?
© Privat/KK
© Privat/KK