142 Einsätze täglichPannenhilfe-Bilanz zeigt eine große Schwachstelle bei Kärntner Autos auf

Plus zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr: Öamtc verzeichnete im abgelaufenen Jahr 51.800 Einsätze, das sind 142 täglich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die meisten Einsätze gab es im Jänner 2021
Die meisten Einsätze gab es im Jänner 2021 © Markus Kocher
 

51.800 Einsätze verzeichnete die Öamtc-Pannenhilfe im Jahr 2021 in Kärnten. Das entspricht rund 142 Einsätzen täglich – um fast zehn Prozent mehr als 2020 (47.100 Einsätze) und sogar mehr als vor der Corona-Pandemie 2019 (50.600). "Nach einem Corona-bedingt reduzierten Verkehrsaufkommen im ersten Pandemiejahr zeigen unsere Einsatzzahlen für 2021 mehr Mobilität im Inland – so waren die Lockdowns im Mobilitätsverhalten der Menschen aus Sicht der Pannenhilfe im Vorjahr fast nicht zu spüren, ein verändertes Reiseverhalten mit mehr Auto- und Inlandsurlauben statt Flug- und Fernreisen führte über die Sommermonate zu einem Einsatzplus. Und auch im Winter waren unsere Gelben Engel stark gefordert", erklärt Oliver Weber, technischer Leiter des ÖAMTC Kärnten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!