Einsatz in VillachPlötzlich hatte der Kaiser einen Feuerlöscher unterm Arm

Unbekannte hatten Statue mit einem Feuerlöscher ausgestattet. Nach Alarmierung durch Polizei rückte Hauptfeuerwache aus und befreite den Kaiser von der Last.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kaiser Joseph und ein Feuerlöscher. Nach 30 Minuten beendete die Feuerwehr diesen "historischen Fehler"
Kaiser Joseph und ein Feuerlöscher. Nach 30 Minuten beendete die Feuerwehr diesen "historischen Fehler" © HFW Villach
 

Ungewöhnlicher Feuerwehr-Einsatz am Montag in Villach: Kurz vor 13 Uhr ersuchte die Polizei Villach um Unterstützung durch die Hauptfeuerwache Villach. Unbekannte Täter hatten einen Feuerlöscher an der Statue von Kaiser Joseph II. in der Villacher Innenstadt auf rund 3,5 Meter Höhe angebracht.

Um eine Beschädigung der Statue und eine Gefährdung von Passanten ausschließen zu können, rückten drei Mitglieder der Hauptfeuerwache Villach aus. Über eine Leiter stieg ein Feuerwehrmann auf die Statue, entfernte den Feuerlöscher und übergab ihn der Polizei übergeben, berichtet Oberbrandmeister Alexander Scharf, Pressesprecher der Hauptfeuerwache Villach.

Schon vor einigen Jahren musste unsere Feuerwehr zu einem ähnlichen Einsatz ausrücken. Damals musste ein Fahrrad von der Spitze der Statue geborgen werden, erzählt Scharf.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.