Alkohol im SpielKlagenfurter schoss um sich, Villacher stach auf Freundin ein

In einer Klagenfurter Wohnung gab ein 46-Jähriger mehrere Schüsse ab. Das Motiv ist unklar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Warum der Klagenfurter ausrastete, ist Gegenstand der Ermittlungen
Warum der Klagenfurter ausrastete, ist Gegenstand der Ermittlungen © (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)
 

Alkoholisierte und bewaffnete Männer hielten in der Nacht auf Freitag die Polizei auf Trab: Ein alkoholisierter 46-jähriger Mann, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, gab gegen 21.45 Uhr in seiner Wohnung in Klagenfurt mit einer Waffe mehrere Schüsse ab. Er konnte kurze Zeit später in der Nähe der Wohnung von einer Polizeistreife angetroffen werden. Dabei verhielt er sich gegenüber den Polizeibeamten aggressiv und wurde festgenommen. Bei der Persons- und Hausdurchsuchung wurden ein Messer, mehrere Waffen wie Luftdruckgewehre und Schreckschusspistolen, sowie Munition sichergestellt.

Beide alkoholisiert

Vier Stunden später kam es in einer Wohnung in Villach zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 22-jährigen Mann und dessen 21-jährigen Freundin. Beide waren alkoholisiert. Dabei ging der Mann tätlich gegen die Frau vor und fügte ihr mit einem Messer leichte Verletzungen zu. Der 22-Jährige wurde festgenommen und es wurde gegen ein Annäherungs- und Betretungsverbot ausgesprochen, sowie ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Da beide Beteiligten zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung alkoholisiert waren, sind weitere Erhebungen erforderlich.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen