Gründe unterschiedlichGroße Impf-Lücken in Kärnten und Osttirol

In Stall im Mölltal sind erst 27,3 Prozent der Bürger doppelt geschützt, in Maria Wörth hingegen bereits 62,1 Prozent. Die Gründe für die Unterschiede sind mannigfaltig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Impf-Motor ist ins Stocken geraten © Juergen Fuchs
 

Er ist ins Stocken gekommen, der Kärntner Impfmotor. Bei der Plattform muss man sich nicht mehr reihen lassen, das Drängeln auf den Impfstraßen ist Geschichte und die Hausärzte können weit mehr Vakzine bestellen, als verimpfen. Kärnten liegt beim Impffortschritt im Bundesländervergleich im Mittelfeld. 56,17 Prozent haben laut dem Dashboard des Gesundheitsministeriums (im E-Impfpass erfasste Impfungen/Stand: 6. August) eine Teilimpfung erhalten. 51,09 Prozent oder in Zahlen 287.157 Kärntner sind doppelt geschützt. Bis zu den vom Bund erwünschten 80 Prozent ist es noch ein weiter Weg.

Kommentare (11)
dude
1
4
Lesenswert?

Der ländlichen Bevölkerung, lieber Fred, die Bildung abzusprechen,

... ist weder richtig noch sehr höflich!
Vielleicht kommen irgendwann einmal detaillierte Statistiken ans Tageslicht und nicht nur die Gemeindeergebnisse.
Sehr interessant wäre z.B. die Impfquote unter Akademikern. Etwas höher wird sie wohl sein, als der bundesweite Durchschnitt unter der Gesamtbevölkerung, aber sicher nicht signifikant.
Und noch interessanter wäre die Impfquote unter Medizinern. Ich gehe davon aus, dass nicht alle Ärzte durchgeimpft sind!

romagnolo
0
0
Lesenswert?

Alle Mediziner sind sicherlich nicht geimpft,

allerdings ein Großteil.

FRED4712
11
17
Lesenswert?

im und in stall

sind halt die hochgebildeten zuhause.....es gilt die Unschuldsvermutung.....allerdings gibt es überall Menschen, die von jeglicher medizinischer Bildung weit entfernt sind und sich ihr Wissen dazu eher im wirtshaus holen

FRED4712
3
2
Lesenswert?

oha.....

in stall gibts doch schon internet......zumindest für 7

shaba88
25
9
Lesenswert?

Kommentar

eben Oberkärnten...

STEG
31
23
Lesenswert?

Geringe Impfbereitschaft

Brett vorm Hirn nützt nicht und schützt nicht, das Virus kommt auch in kleine Alpentäler!!!! Das Vieh wird durch Impfung geschützt, selbst hält man den Schutz anscheinend nicht für nötig! Man sollte ein ernstes Wort mit dem Tierarzt reden!

STEG
23
13
Lesenswert?

Geringe Impfbereitschaft

Brett vorm Hirn nützt nicht und schützt nicht, das Virus kommt auch in kleine Alpentäler!!!! Das Vieh wird durch Impfung geschützt, selbst hält man den Schutz anscheinend nicht für nötig! Man sollte ein ernstes Wort mit dem Tierarzt reden!

yzwl
27
40
Lesenswert?

Es

ist doch so, im Drautal und besonders im Mölltal sind viele Blauwähler ansässig.

FRED4712
6
11
Lesenswert?

ob da wohl ein

zusammenhang besteht?.....stimmt, blöde Frage

yzwl
12
18
Lesenswert?

Für

die Rotstrichler, ich war 35 Jahre im Außendienst teilweise in ganz Österreich, vorwiegend in Kärnten, und das sind einfach meine Erfahrungen, einen Blauen erkennt man sehr schnell an seiner Art, und die habe ich vorwiegend im Drautal un Mölltal getroffen.

yzwl
1
6
Lesenswert?

Gut

auch in Klgft. gibt es genug, die noch dem Jörgl nachweinen, weil sie Realitätsfremd sind, und auch Kerzen werden noch aufgestellt, die hellsten sind das nicht, wie man leicht festellen kann.