OsttirolBaum krachte auf Motorrad: Lenker rettete sich in letzter Sekunde

Eine umstürzende Fichte, etwa 25 Meter lang, schlug direkt im vorderen Bereich des Motorrades ein und beschädigte dieses massiv. Geistesgegenwärtig sprang der Mann vom Motorrad.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine umstürzende Fichte, etwa 25 Meter lang, schlug direkt im vorderen Bereich des Motorrades ein und beschädigte dieses massiv
Eine umstürzende Fichte, etwa 25 Meter lang, schlug direkt im vorderen Bereich des Motorrades ein und beschädigte dieses massiv © lassedesignen - stock.adobe.com
 

Am Dienstag gegen 17 Uhr lenkte ein 27-jähriger tschechischer Staatsangehöriger sein Motorrad auf der B100 von Lienz kommend in Richtung Sillian. Witterungsbedingt, wegen Starkregen und Windböen, hielt er sein Motorrad auf der B100 an und zog die Regenbekleidung über.

Bereits abfahrbereit am Motorrad sitzend hörte er ein merkwürdiges Geräusch und vernahm, wie drei oberhalb der rechten Böschung befindliche Fichtenbäume in seine Richtung stürzten. Geistesgegenwärtig sprang er vom Motorrad und konnte sich so in Sicherheit bringen. Eine umstürzende Fichte, etwa 25 Meter lang, schlug direkt im vorderen Bereich des Motorrades ein und beschädigte dieses massiv.

Der Tscheche blieb unverletzt. Das stark beschädigte Motorrad konnte erst nach Freischneidung der umgestürzten Fichte geborgen werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!