Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kälte als „Feuer“für Schneekanonen

Eine Kaltfront könnte am Wochenende in Kärntens Skigebieten eine Aktivierung der Beschneiungs-anlagen ermöglichen.

Die Schneekanonen sind in Stellung gebracht © Georg Bachhiesl
 

lle Vorbereitungen sind abgeschlossen: Wir warten nur auf entsprechend tiefe Temperaturen, dass wir loslegen können.“ So beschreibt Mathias Kapeller-Hopfgartner, Spartenobmann der Kärntner Lift- und Seilbahnbetreiber in der Wirtschaftskammer den Lockdown erschwerten Start in die Wintersaison.

Kommentare (1)
Kommentieren
Musicjunkie
0
9
Lesenswert?

Und in einer Woche ist dieser ganze künstlich erzeugte Dreck, aufgrund deutlich steigender Temperaturen wieder weggetaut.

Das nenn ich resourcenschondes Denken und Handeln. Zum Kotzen!!!