Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner in Wien operiert"Mann ohne Herz" erhielt ein Spenderorgan

Zwei Monate lang lebte Sascha K. ohne Herz, zwei Rotationspumpen hatten die Funktion übernommen. Nun gelang am AKH Wien ein komplizierter Eingriff.

Die Universitätsprofessoren Andreas Zuckermann (links/Leiter Herztransplantation) und Daniel Zimpfer (OP-Leiter) mit Sascha K.
Die Universitätsprofessoren Andreas Zuckermann (links/Leiter Herztransplantation) und Daniel Zimpfer (OP-Leiter) mit Sascha K. © AKH Wien
 

Als „Mann ohne Herz“ wurde Sascha K. aus Spittal an der Drau europaweit bekannt. Nun hat er wieder ein Organ. Die Transplantation des Spenderherzens war - passend zum Kärntner - wieder ein medizinisches Wunder.

Kommentare (3)

Kommentieren
vandiemen
0
2
Lesenswert?

Habe große Hochachtung!

Wünsche alles Gute und viel Lebensfreude und Lebensqualität.

rahuder
0
46
Lesenswert?

Dank dem Ärzteteam

Ich wünsche alles Gute, baldige Genesung und ein großes Lob
dem mutigen Arzt sowie seinem Team.
Solche Nachrichten liest man gerne.

petera
0
101
Lesenswert?

Ich drücke ihm sehr die Daumen

Ein richtiger Kämpfer mit immer einem Lächeln im Gesicht.

Und wir diskutieren ob ein MNS Schutz lästig ist.