Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Großglockner Neues Biwak erhöht die Sicherheit für Bergsteiger

Bis zu 25 Menschen finden im höchstgelegenen Biwak des Landes im Notfall Schutz. Die Errichtung schlug sich mit 85.000 Euro zu Buche.

Das alte Biwak war sanierungsbedürftig, deshalb wurde ein neues errichtet
Das alte Biwak war sanierungsbedürftig, deshalb wurde ein neues errichtet © APA/Alpenverein/Fabio Keck
 

Bergsteiger, die den höchsten Berg Österreichs erklimmen, finden nun im ebenfalls am höchsten gelegenen Biwak des Landes am Großglockner auf 3.205 Metern Höhe im Notfall Schutz und Sicherheit. Die bisherige Biwak-Schachtel, die seit 1957 ganz in der Nähe des jetzigen Objekts stand, sei zu klein geworden und sanierungsbedürftig gewesen, sagte Peter Kapelari vom Österreichischen Alpenverein (ÖAV) im APA-Gespräch.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren