Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Liftkarte bis zu 51 EuroSkifahren wird in Kärnten heuer wieder teurer

Liftkarten werden zum Teil 51 Euro kosten. Krisensitzungen rund um Corona-Sicherheitsmaßnahmen laufen. Après-Ski findet, wenn überhaupt, nur im Freien statt.

© grafikplusfoto - Fotolia
 

Der Durchbruch der markanten 50-Euro-Marke werde nächstes Jahr fallen, prognostizierte Klaus Herzog, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen, im November 2019. Jetzt ist es so weit: Während die Tageskarte für Erwachsene in der Hauptsaison in den großen Skigebieten in der vorigen Wintersaison noch 49 Euro gekostet hat, steigt sie im kommenden Winter zum Teil um zwei Euro – auf 51 Euro.

Kommentare (7)

Kommentieren
struge1
3
18
Lesenswert?

€ 51 = S 701,77

diesen Liftpreis hätte man sich zur Schilling Zeit vorgestellt, die Pisten wären leer gewesen!

Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

struge1

Die Zeit wird noch kommen da werden die Pisten sehr leer
sein, den die Abzocke beginnt bei der Tageskarte und
endet in der Skihütte wo für einen kleinen Imbiss mit Getränke
horrende Summen verlangt werden.
Für Otto Normalverbraucher nicht mehr leistbar!

Derbini
0
0
Lesenswert?

Zu

Schillingzeiten hätte man umgerechnet um diesen Preis eine Saisonkarte bez

Peterkarl Moscher
0
1
Lesenswert?

Wahnsinn

Für die Jahreskarte in Bad Kleinkirchheim haben wir für
2 Personen + 2 Kinder damals 13.500.- Schilling bezahlt!

Dickerchen
13
6
Lesenswert?

die ewig gestrigen...

.... vergleichen immer noch alles mit früher - nur haben wir damals auch deutlich weniger verdient, die Qualität der Pisten, Lifte etc. ist deutlich besser geworden und und und - wir leben jetzt und heute und wem es zu teuer ist, braucht ja nicht Skifahren

walterkaernten
9
9
Lesenswert?

liftpreise

Pensionen:
laut finaz.at :
Durschnittspension von beamten:
€ 3 100,00 ist ca 42 000,00 SCHILLING im monat

Don Papa
0
13
Lesenswert?

@walterkaernten

Durchschmittspension Asvg'ler lt. finanz.at 1100.- /Monat