AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Regierungs-PressekonferenzZweiter Lockdown soll auf jeden Fall verhindert werden

Nach der Sitzung der Kärntner Landesregierung traten Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) und die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig (beide ÖVP) vor die Presse. Hier gibt es die aktuellen Corona-Maßnahmen im Stream zum Nachsehen.

Schuschnig (links), Kaiser (rechts) und Gruber informieren
Schuschnig (links), Kaiser (rechts) und Gruber informieren © Helge Bauer
 

Die Zahl der Corona-infizierten Kärntner ist heute auf sechs abgesunken. Angesichts dieser erfreulichen Statistik hat es Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) nach der heutigen Regierungssitzung als oberstes Ziel des Landes die Verhinderung eines zweiten Lock-Downs bezeichnet. Daher wird das mit Fachleuten und Politikern besetzte Corona-Koordinationsgremium des Landes weiter bestehen bleiben.

Kommentare (2)

Kommentieren
Hildegard11
0
2
Lesenswert?

Bei 5!!! Coronafällen in Ktn.

Endlich Masken weg! Das ist schon schikanös! Ein Maulkorberlass! Ktn. LR soll sich nicht von Kurz-Nehammer-Diktat geißeln lassen.

Antworten
tubaman58
11
12
Lesenswert?

Grenzen auf!

Es wird keinen 2. Lock-Down geben - wir sind leider bei diesen positiven Zahlen unverständlicher Weise noch immer in Geiselhaft des 1.Lock-Downs. Ein 2.Lock-Down wäre sowieso nicht mehr durchsetzbar. Die österreichische Regierung hebt als einziges Land die unverhältnismäßige 14-tägige Quarantäne bei Auslandsrückreisen nicht auf.

Antworten