Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus200 Klinikum-Mitarbeiter müssen in Quarantäne

Ausfälle in den Kärntner Krankenhäusern nehmen zu. Im Klinikum Klagenfurt mussten nach mehreren Infektionen gleich 200 Mitarbeiter in Quarantäne geschickt werden.

Corona Virus - Verdachtsfaelle Erstaufnahme Alte Lungenstation Klinikum Klagenfurt Maerz 2020
© Markus Traussnig
 

Die Ausfälle durch Coronavirus-Erkrankungsfälle innerhalb der Belegschaft den Kärntner Krankenhäuser haben zugenommen. Am Klinikum Klagenfurt wurden bisher fünf Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet. Insgesamt 200 Mitarbeiter wurden deshalb in Quarantäne geschickt, sagte Gerd Kurath, Leiter des Landespressediensts, auf APA-Anfrage am Freitag.

Kommentare (1)

Kommentieren
Bond
1
4
Lesenswert?

Arlberg

Wieviele Kärntner Ärzte haben den "Ärztekongress" am Arlberg besucht?