Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bischof richtet Krisenstab einKeine öffentlichen Gottesdienste in der Diözese Gurk

Weitere Anweisungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie getroffen. Die Gläubigen werden eingeladen, via Radio, Fernsehen oder Online-Streams mitzufeiern

Auch die Kirche setzt Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus
Auch die Kirche setzt Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus © Daniel Raunig
 

Auf Basis des Krisengipfels der Bundesregierung mit den Spitzen der anerkannten Kirchen- und Religionsgemeinschaften hat Diözesanbischof Dr. Josef Marketz zusätzlich zu den bereits am 11. März angeordneten Maßnahmen (Aussetzung sämtlicher Veranstaltungen der Katholischen Kirche Kärnten unabhängig von der Teilnehmerzahl, Verschiebung von Taufen, Hochzeiten und Seelenmessen, Untersagung der Spendung der hl. Kommunion etc.) weitere Anweisungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie getroffen. So hat der Kärntner Bischof angeordnet, dass ab kommenden Montag, dem 16. März, „alle Gottesdienste in den Kärntner Pfarren bis auf weiteres ohne physische Anwesenheit der Gläubigen stattfinden“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren