AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zahl stark gestiegen Acht tödliche Fußgängerunfälle im Vorjahr in Kärnten

Im Vorjahr wurden in Kärnten acht Fußgänger bei Verkehrsunfällen getötet, um sieben mehr als noch ein Jahr zuvor. Sechs der acht Todesopfer waren älter als 80.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der VCÖ fordert Maßnahmen für mehr Fußgängersicherheit im Ortsgebiet
Der VCÖ fordert Maßnahmen für mehr Fußgängersicherheit im Ortsgebiet © Raunig
 

2018 war ein Todesopfer zu beklagen, 2019 waren es acht. Wie der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Mittwoch in einer Aussendung mitteilt, ist die Zahl der tödlichen Fußgängerunfälle in Kärnten im Vorjahr stark gestiegen. Die größte Opfergruppe waren ältere Menschen, sechs der acht Todesopfer waren älter als 80 Jahre. "Unser Verkehrssystem nimmt ausgerechnet auf die Schwächsten, nämlich ältere Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Kinder, viel zu wenig Rücksicht. Es ist daher wichtig, Maßnahmen für eine seniorengerechte Verkehrsplanung umzusetzen", sagt VCÖ-Sprecher Christian Gratzer.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen