AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auf Höhe SpittalKroate auf Tauernautobahn mit 225 km/h gestoppt

Sehr eilig hatte es Donnerstagabend ein Autofahrer aus Kroatien. Er war bei Spittal/Drau mit 225 km/h unterwegs und konnte von einer Zivilstreife gestoppt werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Kroate wurde auf der A 10 gestoppt © Symbolfoto Holzfeind
 

Mit stark überhöhter Geschwindigkeit war am Donnerstagabend ein Autolenker (28) aus Kroatien auf der Tauernautobahn (A10) unterwegs. Gegen 19.30 Uhr hatte es der 28-Jährige im Bereich Spittal an der Drau - nach dem Wolfsbergtunnel in Richtung Villach - besonders eilig.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

CuiBono
6
11
Lesenswert?

Die Lernbereitschaft fördern

und somit:

von der Autobahn ab zum Schnellrichter

Urteil: vorsätzliche Gemeingefährdung
Konsequenz: Führerschein einziehen, Fahrverbot in Ö lebenslang, Auto beschlagnahmen und zu Gunsten der Republik verwerten.

Auch für Inländer.
Das wär's.

Antworten
mikemutze
1
3
Lesenswert?

So nicht

Aus dem Artikel geht nicht hervor, welcher Verkehr auf der A10 herrschte (ok, EIN weiteres Auto war zumindest zugegen), somit kann man nicht plausibel von Gemeingefährdung sprechen (meines Erachtens eine Vorverurteilung vom heimeligen PC aus). Für die Konsequenzen reicht unsere bisherige Rechtsprechung absolut (ich kenne Kumpel, denen das "passiert" ist), da brauchen wir keine italienischen Verhältnisse, von wegen Auto beschlagnahmen etc. (und ja, ich kenne einen betroffenen Italiener, dem genau das passiert ist - das will ich niemandem wünschen). Deshalb denke ich, wird dieser Kroate schon die gerechte Strafe erhalten, ohne Zusatzwünsche von Cuibono.

Antworten