AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Urteil wegen Wiederbetätigung "Heil Hitler": Sechs Monate für Jugendlichen mit Hakenkreuz-Tattoos

Ein Schwurgericht verurteilte am Freitag einen 17-Jährigen wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung und Verhetzung zu sechs Monaten bedingter Haft. Auf seinen Unterarmen habe er SS-Runen, Hakenkreuze und die Zahl 88 tätowiert.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© APA/Pfarrhofer
 

Bereits zum zweiten Mal in dieser Woche hat sich am Freitag in Klagenfurt ein Schwurgericht mit Verstößen gegen das Verbotsgesetz auseinandersetzen müssen. Diesmal musste sich ein 17-Jähriger wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung und Verhetzung verantworten. Auf Antrag des Verteidigers Michael Sommer schloss Richter Uwe Dumpelnik die Öffentlichkeit von der Hauptverhandlung aus.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
CloneOne
8
2
Lesenswert?

Wegsperren!

Sonst kommt er als Parteiobann zurück ;)

Antworten