Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vögel verenden qualvoll Vergiftete "Kamikaze-Taube" als Köder für Falken verwendet

„Kamikaze-Tauben“ werden mit Gift bestrichen, um so jagende Greifvögel zu töten. Das Problem ist unter Experten seit Jahren bekannt. Ein Fall konnte nun geklärt werden.

Tauben dienen im Kampf gegen die Greifvögel als Köder
Tauben dienen im Kampf gegen die Greifvögel als Köder © Pachernegg, Sujetbild
 

Innerhalb der Vogelexpertenszene ist die brutale Gangart seit Jahren bekannt. Die Öffentlichkeit weiß kaum etwas darüber, wie sich Taubenzüchter teilweise gegen Greifvögel wehren. Nach einer Anzeige von BirdLife im April und aufwendigen Ermittlungen konnte erstmals in Kärnten ein Fall mit sogenannten „Kamikaze-Tauben“ geklärt werden. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gonde
0
19
Lesenswert?

Schrecklich wozu "Tierfreunde" alles fähig sind!

Wie üblich sind die Strafen ein Witz!

Dilandau
0
18
Lesenswert?

Gäbe es sowas wie Gerechtigkeit,

dann würde man den Taubenzüchter mit einer Freiheitsstrafe wegen Tierquälerei und einen Berufsverbot bestrafen. Aber die gibt es hier ja nicht. Vermutlich gibts nur ne Geldstrafe, im besten Fall eine Bewährungsstrafe.

Dabei fällt mir ein: Weiß eigentlich wer, wie die Sache mit den Obstbauern ausgegangen ist, der voriges Jahr 12 Monate (davon 4 unbedingt) bekommen hat, weil er verantwortlich am Tod von 800.000 Bienen ist? Zuletzt hieß es, er ging in Berufung aber rechtskräftig war damals noch nichts.

Don Papa
0
6
Lesenswert?

@Dilandau

6000.- und 4 Monate bedingt sind übriggeblieben

untertweng
0
32
Lesenswert?

Und warum tuat man sowas?

Just for Fun? Als Züchter sollte man ja ein Tierfreund sein und nicht Leid hervorrufen?