AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Internetbekanntschaft "Reicher Erbe" betrog Lavanttalerin um mehrere Tausend Euro

Der Mann gab an, eine Fabrik in Frankreich und Hunderttausende Euro geerbt zu haben. Er wolle das Geld mit seiner Liebschaft teilen, dafür müsse sie aber zuerst Geld an ein französisches Konto überweisen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Erst nachdem sie mehrmals Geld überwiesen hatte, erstattete die Frau Anzeige
Erst nachdem sie mehrmals Geld überwiesen hatte, erstattete die Frau Anzeige © jd-photodesign - Fotolia
 

Der Spruch "Liebe macht blind" hat sich in diesem Fall wohl leider bewahrheitet. Eine 38-jährige Frau aus dem Bezirk Wolfsberg lernte in einem sozialen Netzwerk einen Mann kennen. Dieser gab an, Inhaber eines Geschäftes in Klagenfurt zu sein und eine Fabrik in Frankreich geerbt zu haben. "Zudem gab der Unbekannte an, dass er auch Geld in der Höhe von mehreren Hunderttausend Euro geerbt hätte, welche er mit seiner neuen Liebschaft teilen möchte", teilt die Polizei in einer Aussendung Dienstagfrüh mit. 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen