AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schlecht gesichertSogar Kühlschränke und Segelboote landen auf der Autobahn

Immer öfter landet in der Steiermark und in Kärnten schlecht gesichertes Ladegut auf der Autobahn. Von der Couch bis hin zum Segelboot ist alles schon einmal dabei gewesen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vom Papierkarton über Zeitungen bis hin zur Couch, dem Kühlschrank oder einem Segelboot ist alles schon einmal auf der Autobahn gelandet
Auch ein Segelboot gilt als Ladegut – dieses hier strandete auf der A 21 Wiener Außenring Autobahn © Asfinag
 

Verlorene Gegenstände auf Fahrbahnen sind ein hohes Sicherheitsrisiko. Ausweich- oder unvermittelte Bremsmanöver lösen gefährliche Situationen aus, Unfälle sind keine Seltenheit. "1383 Meldungen über einen Verlust von Ladegut registrierte die Asfinag auf den Autobahnen und Schnellstraßen in der Steiermark und in Kärnten", wie in einer Aussendung bekannt gegeben wurde. In Kärnten gab es 2018 exakt 326 Meldungen, das waren 47 mehr als 2017. In der Steiermark stieg die Zahl  der verlorenen Gegenstände um knapp 34 Prozent auf 1057 an.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
crawler
0
23
Lesenswert?

Bei diesem Segelboot

dürfte eher überhöhte Geschwindigkeit die Schuld gewesen sein. Dann läuft der Hänger plötzlich aus der Spur und schaukelt sich auf. Grosse Probleme bereiten auch Spurrillen auf Autobahnen die unterschätzt werden.

Antworten