Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TierquälereiKlagenfurterin ließ ihre zwei Katzen verdursten

Eine junge Frau "vergaß" zwei Monate auf ihre Tiere und ließ sie ohne Wasser und Nahrung in der verschlossenen Wohnung zurück. Am Dienstag stand die 21-Jährige wegen Tierquälerei vor Gericht.

Die Angeklagte kam mit einer Diversion davon
Die Angeklagte kam mit einer Diversion davon © Weichselbraun
 

In Tränen aufgelöst versuchte die Verkäuferin am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt ihre Tat zu erklären. "In meinem Kopf hat es einfach ausgesetzt. Ich wollte raus aus der Wohnung, weil ich mich dort nicht mehr wohlgefühlt habe. An meine Katzen habe ich dann nicht mehr gedacht." Sie hätte private Probleme gehabt, erklärte die 21-Jährige vor Richter Gernot Kugi.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

annamariaspreitzer
0
0
Lesenswert?

...

Wenn die Nachbarin die Schreie gehört hat und dann sofort nachgesehen wurde, müssten die Katzen ja noch am Leben gewesen sein und man konnte sie vielleicht noch retten. Hoffentlich...