AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SüdautobahnPolizei entdeckte Laserblocker bei Raser

Radarmessung der Polizei funktionierte erst nicht. Als man den Lenker anhalten konnte, wurde ein Laserblocker entdeckt.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die Polizei konnte keine Messung durchführen
Die Polizei konnte keine Messung durchführen © KLZ/Weichselbraun
 

Mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit war am Sonntag ein 47-jähriger Villacher auf der Südautobahn (A2) von Villach in Richtung Klagenfurt unterwegs. Im Bereich von Krumpendorf führte eine Polizeistreife eine Geschwindigkeitslasermessung durch. Beim herannahenden Pkw konnte keine verwertbare Messung durchgeführt werden. Bei der anschließenden Anhaltung und Kontrolle wurde ein im Frontbereich eingebauter Laserblocker vorgefunden. Das Gerät wurde beschlagnahmt. Der Lenker wird der Behörde angezeigt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
gorisoft
2
12
Lesenswert?

Beschlagnahme

Würde ich auch bei einigen anderen Delikten dafür sein, beispw bei Alkohol ab 1.5 Promille oder bei doppelter Geschwindigkeits Übertretung.

Antworten
CuiBono
10
23
Lesenswert?

Unverständlich

Wenn jemand sein KfZ derart vorsätzlich entgegen allen Vorschriften verwendet und damit andere Verkehrsteilnehmer - ich sag's nochmal - bewusst gefährdet, warum wird da nur das technische Glumpert beschlagnahmt (wohl mittels mühsamen Ausbau durch behördlich ernannte Spezialisten - alldieweil die Sache ja sonst bei Gericht angefochten werden könnte)???

Warum wird nicht das Gesamtinstrument der Gefährdung - sprich das KfZ an Ort und Stelle beschlagnahmt, der Fahrer von der Autobahn aus Sicherheitsgründen auf die nächste Bundesstrasse gebracht und dort ausgesetzt?

Dann gerichtliche Abarbeitung und als "Zusatzstrafe" die behördliche Verwertung des KfZ zu Gunsten der Republik.

Diese Vorgangsweise würde sich blitzartig herum sprechen und wir hätten ein Problem auf unseren Straßen weniger.

WAS bitte spräche dagegen?
Wird doch in anderen Ländern auch so gehandhabt.

Antworten