Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bundespräsidenten-WahlGeneralprokuratur prüft Urteil gegen Villachs Bürgermeister

Nächste Runde im Rechtsstreit um Bundespräsidentenwahl 2016: Die beim Obersten Gerichtshof angesiedelte Generalprokuratur prüft Urteil gegen Günther Albel. Entscheidung hat weitreichende Folgen für Mitglieder der Wahlkommission.

Günther Albel (rechts) und sein Anwalt Meinhard Novak wollen Diversion statt Strafe
Günther Albel (rechts) und sein Anwalt Meinhard Novak wollen Diversion statt Strafe © APA/Eggenberger
 

Falsche Beurkundung und Beglaubigung im Amt: Deswegen wurden im Juli 2018 Mitglieder der Wahlkommission Villach am Landesgericht Klagenfurt zu Geldstrafen verurteilt worden. Darunter Bürgermeister Günther Albel (SPÖ). Die Urteil sind mittlerweile rechtskräftig.

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
0
0
Lesenswert?

GIBT ES ....

...eine Steigerung für LÄCHERLICHKEIT ?
Die Generalprokuratur ist dabei ,dieses Prädikat zu bekommen !
Gordon Kelz