AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ÖsterreichWas Abwässer über den Drogenkonsum verraten

Gerichtsmedizin Innsbruck hat Kläranlagen in Österreich auf Drogenrückstände analysiert: Konsumiert wird vor allem an Wochenenden.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Im Abwasser lassen sich Drogenrückstände nachweisen (Symbolfoto) © Weichselbraun Kleine Zeitung
 

"Das Abwasser ist der Spiegel des Konsumverhaltens der Gesellschaft“, sagt Herbert Oberacher. Er leitet das forensisch-toxikologische Forschungslabor an der Gerichtsmedizin Innsbruck und wartet dieser Tage mit einer tiefblickenden Studie auf: Die Drogenrückstände in den Kläranlagen Innsbruck, Hall-Wattens, Hofsteig, Millstätter See und Bozen in Südtirol wurden ausgewertet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Civium
4
19
Lesenswert?

Mit der Droge

Alkohol könnte man ganze Flüsse füllen, mit dem was in Österreich gesoffen wird.
Was ist mit den Medikamenten Rückständen , von den Tonnen unnötig verordneten, sind doch auch Drogen, oder?

Antworten
ww100
4
6
Lesenswert?

Billig

Das ist alles was ihnen dazu einfällt?

Von einem Problem ablenken indem man über ein anderes schimpft, ist sehr billig. Fakt ist dass die besagten Mittel illegal sind und konsumiert werden. Die Konsequenzen sind hier und da in der Zeitung zu lesen, wie zuletzt unter der Rubrik Kärnten wo der Counter wieder um 2 erhöht wurde.

Antworten
Civium
3
6
Lesenswert?

Nur wenn die Droge

Alkohol auch legal ist, wird sie deshalb nicht gesünder!!!!!

Antworten
Civium
3
5
Lesenswert?

Das sind die Fakten

8.000 Alkohol-Todesopfer pro Jahr in Österreich
1,2 Millionen Österreicher sind alkoholgefährdet, 8.000 Menschen sterben hierzulande jedes Jahr an den Folgen des Alkoholkonsums. Bei Jugendlichen, die zu viel über den Durst trinken, liegt Österreich im europäischen Spitzenfeld

Und auch jeder Drogentote ist einer zu viel!!!!

Man sollte auch die 8000 in die Zeitungen schreiben und vielleicht könnte man dadurch verschiedene Verhaltensweisen ändern!

Antworten
Nadu1205
5
6
Lesenswert?

Haha...

...ein wahres Wort ;)
Und beim nächsten Zeltfest beim 8.Bier zum Frühschoppen wieder über die ganzen Giftler schimpfen....

Antworten
Civium
4
6
Lesenswert?

Genau

So ist es!!!!

Antworten
Sol lucet omnibus
2
6
Lesenswert?

Drogenkonsum?

was ist dann mit 8.000 Toten durch Alkohol und 14.000 Toten durch Nikotin?
Das sind wohl die Hauptprobleme des österreichischen Drogenkonsums!

Antworten