AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auf 1500 Meter Seehöhe verhaftetRäuber versteckten sich in Almhütte

Unbekannte hatten am Freitag in Außerfragant Firmenchef angegriffen und Bargeld gestohlen. Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter, zwei Moldawier, nun auf einer Almhütte am Zwischenberger Sattel verhaften.

© KLZ/Weichselbraun
 

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften war die Polizei im Mölltal auf der Suche nach zwei Einbrechern, die in der Nacht von Freitag auf Samstag in die Firma Tauernfleisch in Außerfragant (Bezirk Spittal/Drau) eingebrochen waren. Chef Peter Überbacher hatte zufällig in der Firma übernachtet und überraschte die Kriminellen. Diese attackierten und verletzten ihn daraufhin. Mit rund 1000 Euro Bargeld gelang den Tätern die Flucht. Eine Fahndung wurde umgehend eingeleitet, bis Samstag fehlte jede Spur von den Männern.

Am Samstag gegen 13.40 Uhr klickten dann die Handschellen. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe (AEG) Spittal und Lienz haben die Männer in einer Almhütte am Zwischenberger Sattel in der Gemeinde Winklern auf einer Seehöhe von 1500 Metern festgenommen. Bei den Tatverdächtigen dürfte es sich um moldawische Staatsbürger (43 Jahre und 27 Jahre alt) handeln. Sie haben die Türe der Hütte aufgebrochen und darin genächtigt.

Gestohlenes Fluchtfahrzeug

Das Fluchtfahrzeug wurde in Lainach, Gemeinde Rangersdorf, aufgefunden. Die bisherigen Erhebungen ergaben, dass das Fahrzeug im Februar in Belgien gestohlen worden war. Die am Auto montierten Kennzeichen wurden im März in Deutschland gestohlen.
Derzeit werden umfangreiche Erhebungen zu weiteren Straftaten durchgeführt.

Im Einsatz standen in der Nacht auf Samstag unter anderem der Polizeihubschrauber "Libelle", sieben Diensthundeführer, sechs Polizeistreifen, fünf Cobra-Beamte und weitere Polizisten aus den Bezirken Villach und Spittal/Drau. Auch in der Nacht auf Samstag wurden die Fahndungsmaßnahmen fortgesetzt. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wurden im Bereich Penzelberg, Gemeinde Winklern, an der Grenze zu Lienz Schuhspuren im Schnee festgestellt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen