Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erste KonsequenzenGedenken in Bleiburg heuer ohne Bier und „Souvenirs“

Veranstalterverein distanziert sich von faschistischen Umtrieben. Partisanen und Studenten wollen gegen Gedenken auf dem Loibacher Feld demonstrieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bleiburg-Schals mit kroatischen Landesfarben und andere „Souvenirs“ – das soll es heuer nicht mehr geben © Katz-Logar
 

Hinter den Kulissen laufen bereits die Vorbereitungen für das Treffen. Am Dienstag haben sich Polizei, Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt, Cobra und erstmals auch das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) zu einer Lagebesprechung getroffen. Einsatzdetails sollen geheim bleiben. Fest steht, dass zur Überwachung des seit 1952 stattfindenden Gedenkens so viele Einsatzkräfte auf das Loibacher Feld nach Bleiburg geschickt werden, wie noch nie zuvor.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.