Posting der ÖBB"GAAAAATZE" fährt Bahn und begeistert auf Facebook

Das Foto einer bahnfahrenden Katze, die sich nicht an die Transportbestimmungen hält, sorgt auf Facebook für Furore.

Die Katze im ÖBB-Abteil © Melanie Groissmaier
 

Mit einem Facebook-Posting sorgen die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) für Aufsehen: Eine Katze macht es sich während der Bahnfahrt auf dem Tisch im Abteil gemütlich - statt, wie es die Bestimmungen zur Beförderung von Tieren vorsehen - in einer Transportbox eingesperrt zu sein. Flapsiger Begleittext der ÖBB: "Was wir sagen sollten: Es warad weng da Transportbox! Aber samma sich ehrlich: GAAAAATZE"

Die ÖBB ernten für das augenzwinkernde Hinnehmen der Verletzung der Transportbestimmungen tausende "Likes" und hunderte zustimmende Kommentare. Kritische Einwände kommen von einigen Usern, die auf mögliche Probleme für Katzenhaar-Allergiker hinweisen. Bei der Bahn appelliert man gleichwohl ans Verständnis, nicht immer stur auf die gängige österreichische Haltung "Vurschrift is Vurschrift" zu bestehen: "Wir fanden das Foto einfach süß und wollten es euch nicht vorenthalten. Klarerweise ändert dies nichts an den Bestimmungen für die Beförderung von Tieren". 

Andere Zugreisende fanden sich durch die sichtlich entspannt daliegende Katze offenbar nicht gestört. Die Wiener Linien bekundeten Solidarität mit den ÖBB und posteten ebenfalls ein Foto einer unvorschriftsmäßig auf dem Sitz liegenden Katze (Begleittext: "Wir verstehen euch"). Das Österreichische Rote Kreuz dokumentiert im ÖBB-Beitrag ebenfalls seine Katzenliebe mit dem Foto einer "Rettungsgatze": "Transportbox oder nicht: Wir passen auf euch auf!"

 

 

 

Kommentare (24)

Kommentieren
Hildegard11
6
2
Lesenswert?

Schon klar.

Auch viele Zweibeiner haben oft ein zweifelhaftes Benehmen. Eins rechtfertigt noch lange nicht das Andere

Antworten
Hr. Kules
2
16
Lesenswert?

Schon klar

dass ich am Tisch nix verloren habe - es könnte ja später jemand sein Leberkässemmerl dort hinlegen wollen.
Aber erstens ist es gemütlich und zweitens hat es mich auch nicht gestört, dass vor mir ein Zweibeiner seine ungewaschenen Pfoten dort liegen hatte........

Antworten
Mein Graz
1
6
Lesenswert?

@Hr. Kules

😹 👍😻

Antworten
Carlo62
9
6
Lesenswert?

Facebook wurde erfunden...

...um Gaaaatzenvideos zu posten. Eine tolle Errungenschaft der Menschheit. Menschen ohne Gaaaatze posten Fotos vom Mittagessen. Nach 1 Monat Facebook (zum Probieren) sofort wieder abgemeldet.

Antworten
Hildegard11
17
7
Lesenswert?

Katze

Auf dem Tisch hat das Viecherl trotzdem nix verloren.!!!

Antworten
Butterkeks
2
22
Lesenswert?

...

Lieber ne Katze am Tisch als so manches menschliches Individuum am Nachbarsitz...

Antworten
Mein Graz
3
23
Lesenswert?

@Hildegard11

Bei mir zu Hause auch nicht, andere Leute sehen das nicht so eng.
Und man kann den Tisch auch reinigen und desinfizieren.

Mich persönlich würde es im Zug nicht stören. Viel mehr würde mich stören (und die Katze würde mir Leid tun), wenn das Tier in der Box eingesperrt ist und die ganze Strecke laut miauen, pfauchen oder weinen würde.
Und manche Katze ist reinlicher als mancher Mensch...

Antworten
Elli123
4
8
Lesenswert?

einfach süß...

auch bei Hunden sollte man ein Auge zudrücken, sind ja auch so lieb.

Antworten
Jodl
32
10
Lesenswert?

Widerlich!

Die ÖBB sind als Staatsbetrieb für ganz Österreich verantwortlich. Und dann sondern sie mit "Es warat weng da Transportbox. Samma sich ehrlich" ein Posting mit zutiefst wienerischem Spracheinschlag ab! Allein das falsche Reflexivpronomen lässt allen Nicht-Wienern die Haare zu Berg stehen. Auch das "G" anstelle des "K" in "Gaaatze" ist typisch Wienerisch ("Gaugau" statt "Kakao") und wird sonst nirgendwo verwendet. Den ÖBB-Verantwortlichen sei gesagt: Wien ist nicht Österreich!

Antworten
lieschenmueller
0
10
Lesenswert?

Gaaatze

Mit dem Wienerischen, den Gaugau kenne ich dort. Ich habe im realen Leben einen Vornamen, der so ähnlich klingt wie Veronika. Bei den Niederösterreichern schon = Veroniga. ABER: Die Gaaatze ist ein Runnig Gag des Standard-Forums und sehr amüsant. Ein Wetterbericht ohne Gaaatze ist dort ein Frevel. Hygienisch stört mich die Katze selbst am Tisch nicht. Ich hätte als Besitzer viel mehr Angst, dass die dort schnell runterspringt und irgendwie aus dem Waggon käme. Aber der Eigentümer wird ihren Charakter kennen und deshalb das entsprechende Vertrauen haben. Man lasse Fünf halt mal gerade sein ......... Es gibt einen Spruch: Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer als der Charakter eines Menschen

Antworten
aberEigentlich
1
11
Lesenswert?

...

wow, klingt das verbittert.
Ein Katzen-Posting ist ja kein Staatsakt sondern eine harmlose, humoristische Kleinigkeit. Da sind Mundart und Internetsprache durchaus angebracht. Und dass das nicht in allen österreichischen Dialekten einzeln aufgeführt wird, sondern in einem häufigen ist vermutlich weder boshaft noch arrogant sondern durch die Herkunft des Verfassers/der Verfasserin zu begründen.

Antworten
aberEigentlich
1
1
Lesenswert?

...

wow, klingt das verbittert.
Ein Katzen-Posting ist ja kein Staatsakt sondern eine harmlose, humoristische Kleinigkeit. Da sind Mundart und Internetsprache durchaus angebracht. Und dass das nicht in allen österreichischen Dialekten einzeln aufgeführt wird, sondern in einem häufigen ist vermutlich weder boshaft noch arrogant sondern durch die Herkunft des Verfassers/der Verfasserin zu begründen.

Antworten
Planck
0
16
Lesenswert?

Es warat wengan Hamua

GAAAATZEEEEE
(-:

Antworten
Mein Graz
5
20
Lesenswert?

@Jodl

Völlig humorlos? Gehst in de Keller zum Lachen?

Ich finde es einfach nett, dass ein Staatsbetrieb auch einmal ein Auge zudrücken kann und nicht immer auf "Vurschrift" herum reitet.
Das was du "wienerisch" nennst, ist seit "Mundl"-Zeiten Österreich-weit bekannt.
"Gatze" ist nicht wienerisch, sondern im deutschsprachigen Raum allgemeiner Internet-Slang .

Antworten
Jodl
11
4
Lesenswert?

Und Mundl ist kein Wiener??

Dass es bekannt ist, ändert nichts daran, dass es Wienerisch ist. Oder sagt man in Graz oder Innsbruck auch "Das schau ma sich an"?? Und "Gatze" hat meines Wissens nach noch nicht Eingang in den Duden gefunden, nicht einmal als "Internet-Slang". Die Substitution des stimmlosen velaren Okklusivs /k/ durch den stimmhaften Verschlusslaut /g/ ist sehr wohl ein Charakteristikum des Wienerischen.

Antworten
Mein Graz
2
19
Lesenswert?

@Jodl

Dir gefällt also die Reaktion der ÖBB nur aus dem Grund nicht, weil es "wienerisch" ist und dadurch grammatikalisch nicht stimmt.
Übersetzen wir es mal ins Steirische:
Vun wegn Transpuatbox. Oba samma erli: Kotz.

Und jetzt ins "Hochdeutsche":
Die Katze sollte in der Transportbox sein, fühlt sich aber auch auf dem Tisch sehr wohl und entspannt.

Jetzt verstanden? Vielleicht kannst heute dann doch noch lächeln.

Antworten
lieschenmueller
3
8
Lesenswert?

Transportbox

Ich habe im Auto einen Vario-Kennel als Transportbox. Mein Hund springt mit Begeisterung rein, Hauptsache Autofahren, das tut er mit Vergnügen. Oft springt er ins Auto, wenn ich z.B. einen Einkauf ausräume und will dann nicht mehr aussteigen, obwohl es nirgends hin geht :-) Boxen sind für viele Tiere Rückzugsorte. Die Katze - die sind immer irgendwie anders - bevorzugte den Tisch im Zug und die ÖBB drückte ein Auge zu. Finde ich super.

Antworten
Mein Graz
3
5
Lesenswert?

@lieschenmueller

Ich gebe dir völlig recht!
Viele Tiere sehen eine Box als Ort, wo ihnen keiner was "kann". Manche aber auch nicht: die Katze meiner Mutter findet es fürchterlich - sie geht zu Hause auch nicht freiwillig hinein! Beim Tierarzt will sie dann nicht raus. Nach der Behandlung ist sie dann wie ein Pfitschipfeil in der Box.
Die Geschichte geht noch weiter: auf der Fahrt zum Tierarzt jammert sie rum, als ob sie zum Schlachter müsste. Beim Heimfahren schaut sie frischfröhlich aus dem Autofenster...

Die Reaktion der ÖBB finde ich toll, sie ist nicht nur menschlich, sondern auch "tierlich"!

Antworten
lieschenmueller
1
5
Lesenswert?

Jaja, die lieben Haustiger

Mit meinem ersten selbstverdienten Geld habe ich mir meinen großen Wunsch erfüllt, eine Perserkatze. Das war 1981. Transportboxen waren da - zumindest in Österreich - noch nicht am Markt. Beim Tierarzt saß man mit einer Reisetasche, wo der Katzenkopf rauslugte, manche sogar mit einer einfachen Schachtel. Jetzt ist Tierzubehör und -futter ein riesen Geschäft, und wenn ich zum Fr.ssn.pf gehe, könnte ich dort Stunden verbringen. Mit z.B. einer schönen Hundeleine habe ich mehr Freude, als wenn mir jemand ein Schmuckstück schenkt. Dort bummle ich lieber allein, weil wenn mein Mann im Auto vorne wartet, versteht er nie, wie man soviel Zeit dort verbringen kann. Der Unwissende :-)) Gut, mir geht es bei ihm so in einem Baumarkt.

Antworten
Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@lieschenmueller

Ehrlich gesagt: ich bummel auch lieber im Baumarkt bzw. Gartenmarkt herum als im Tiergeschäft:
Wie die Kinder noch klein waren sind wir aus einem Tiergeschäft äußerst schwer raus gekommen ohne neues Familienmitglied - da bin ich dann meist doch lieber allein einkaufen gegangen!
Jetzt sind die Kinder erwachsen, ich selbst hab kein Haustier (mehr oder noch nicht wieder^^).
Dafür hab ich jetzt mehr Zeit für den Garten, und da gibts so schöne Sachen: Blumen, Büsche, Bäume, Gemüse... Und dann erst Rindenmulch, Spezialerde...
Und keine Kinder, die einen drängen: der ist soooo süß!
😂😂😂

Antworten
lieschenmueller
0
1
Lesenswert?

@Mein Graz

Früher war, wo ich einkaufe, nur Futter und Zubehör. Seit einiger Zeit auch Zwerghasen (süüß), Hamster (auch), Mäuse (auf den Tisch hüpf aus dem Stand vor Panik). Mit Kindern, ja, das könnte zum Problem werden - gg. Und wegen Ihren Gartenschilderungen habe ich jetzt Frühlingssehnsucht!

Antworten
Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@lieschenmueller

Kaninchen, Hamster, Rennmäuse, Farbmäuse, Meerschweinchen, Wellensittiche - und das alles mit 2 Katzen gemeinsam - war eine spannende Zeit, vor allem, als dann eine Katze eine Maus erwischt hat.

Die Schneeglöckchen, die im Garten schon geblüht haben, liegen jetzt unter 10 cm Schnee...

Antworten
Jodl
12
3
Lesenswert?

Ich bin zwar nicht gegen Katzenhaare allergisch,...

... aber sehr wohl gegen Wiener, die glauben, Wienerisch sei gleich Österreichisch. Ein Staatsbetrieb sollte sich dessen bewusst sein, dass dem nicht so ist, und daher in offiziellen Postings auf Wienerisch verzichten.

Antworten
Mein Graz
1
2
Lesenswert?

Ich reiche ein "n" nach.

...

Antworten