AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berührende LebensgeschichteSchwuler Single adoptiert Kind mit Down-Syndrom

Die berührende Geschichte, wie Luca Trapanese (41) zu seiner Alba kam, erzählt der Italiener in einem Buch.

Luca Trapanese mit seiner Adoptiv-Tochter Alba
Luca Trapanese mit seiner Adoptiv-Tochter Alba © Twitter/trapaluca
 

Einen Kinderwunsch hegte Luca Trapanese schon lange. Die Erfüllung erschien zunächst unmöglich. Schwulen und zudem Alleinstehenden war das in Italien bis Anfang 2017 nicht möglich. Doch dann änderte sich die Gesetzeslage und der 41-Jährige durfte die kleine Alba adoptieren. Gleich als der schwule Mann seinen Adoptionsantrag stellte, wurde ihm von offizieller Seite mitgeteilt, dass er nur ein Kind "mit Problemen" bekommen würde. Das war dem Mann, der seit langem mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen arbeitet, egal. Und dann kam Alba! Über 20 Familien hatten das Mädchen mit Trisomie 21 zuvor für eine Adoption abgelehnt.

Im Juli 2017 durfte Trapanese Alba zum ersten Mal in seine Arme nehmen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Io e Alba e la nostra prima poppata

Ein Beitrag geteilt von Luca Trapanese (@trapaluca) am

Seine Geschichte mit Alba hat der Italiener in einem Buch niedergeschrieben "Nata per te" bedeutet übersetzt "Für dich geboren". Auch auf Instagram kann man die Geschichte der beiden mitverfolgen.

"Jeder hat ein Handicap. Nur, wenn wir in der Verschiedenheit eine Ressource sehen, können wir endgültig alle Grenzen überwinden", schrieb Trapanese Anfang Dezember 2018.

Trisomie 21 oder Down-Syndrom

Das Down-Syndrom ist eine bei Menschen vorkommende angeborene Kombination verschiedener geistiger Behinderungen und körperliche Fehlbildungen umfassender Symptome, die durch eine Genommutation (Chromosomenaberration/Aneuploidie[1]) verursacht ist, bei der das gesamte 21. Chromosom oder Teile davon dreifach vorhanden sind (Trisomie). Diese Chromosomen-Anomalie, oder auch Genommutation, wird dementsprechend als Trisomie 21 bezeichnet. Mit zunehmendem Alter der Mutter (vor allem ab dem 35. Lebensjahr) steigt das Risiko einer Trisomie 21 des Kindes.

Der Begriff des Down-Syndroms geht auf den britischen Arzt und Apotheker John Langdon-Down zurück, der dieses Syndrom 1866 erstmals umfassend beschrieb. Menschen mit Down-Syndrom weisen in der Regel typische körperliche Merkmale (Augen) auf und sind meist in ihren kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigt.

Quelle: Wikipedia

Kommentare (3)

Kommentieren
Bluebiru
0
8
Lesenswert?

Welch ein Glück

für die beiden, dass sie einander gefunden haben.

Antworten
büffel
9
40
Lesenswert?

schlechte Wortwahl

Müßt Ihr denn unbedingt das Wort "schwul" verwenden? Leider wird dies oft als Beleidigung (passiv und auch aktiv) aufgefaßt.

Antworten
Fotomandalas
0
87
Lesenswert?

Eine berührende Geschichte

Das wesentliche sieht nur das Herz. Diese Geschichte zeigt, daß
es doch noch Menschen mit Herz gibt. Bewundernswert

Antworten