AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nesthocker

Immer mehr Italiener leben bei den Eltern

Rund zwei Drittel der Italiener im Alter zwischen 18 und 34 Jahren leben noch bei den Eltern. Das entspricht über sieben Millionen Personen, so eine neue Studie des Statistikamts Istat.

Viele Italienerinnen haben kein Interesse an der Ehe
Viele Italienerinnen haben kein Interesse an der Ehe © AP
 

Italiens Ruf als Land der "Nesthocker" hat sich neuerlich bestätigt. Zu den Jugendlichen, die das Elternhaus nicht verlassen, zählen nicht nur Studenten oder Arbeitslose. 31,8 Prozent der Italiener, die noch im "Hotel Mama" leben, haben eine Beschäftigung. Oft würden sie jedoch wegen unsicherer Arbeitsverhältnisse nicht genug verdienen, um sich ein selbstständiges Leben zu leisten. Das schwierige Wirtschaftsklima sei ein Hauptgrund dafür, dass die jungen Italiener immer länger keine eigene Unterkunft suchen, geht aus der Studie hervor.

Alarmstimmung

Demografen schlagen Alarm. Die "Nesthocker-Generation" sei ein Problem für die Entwicklung des Landes, warnen sie. Nicht nur Probleme bei der Suche nach Arbeit und Wohnung erschwerten die Trennung von den Eltern. Auch kulturelle Faktoren würden eine Rolle spielen. Viele junge Frauen seien Nesthockerinnen, obwohl sie finanziell selbstständig seien. Als Gründe nennen Forscher die hohen Mieten in Italien und das Desinteresse an der Ehe.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren