Pro von Dorothee von Laer, Virologin an der Med-Uni Innsbruck

Für die Einführung einer Maskenpflicht gibt es aus meiner Sicht vier Gründe. Erstens müssen wir dafür Sorge tragen, dass das Gesundheits- und Pflegepersonal in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen nicht noch mehr belastet wird. Wir können aufgrund der bestehenden Immunität und Impfrate in der Bevölkerung zwar eine größere Welle tolerieren, ohne dass es zu einer Überbelegungsrate in den Krankenhäusern kommt, aber wir haben auf den Normalstationen jetzt schon fast die gleiche Zahl an Patientinnen und Patienten wie im vergangenen November. Auch auf den Intensivstationen liegen doppelt so viele wie vor vier Wochen. Wir sind hier noch nicht an der Kapazitätsgrenze angelangt, aber wir haben einen Pflegenotstand und dürfen das Personal in den Krankenhäusern nicht weiter belasten, um eine weitere Abwanderung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu vermeiden.