RekordinfektionszahlenSydney verschärft Lockdown: Australien bekommt Corona nicht in den Griff

Die australische Millionenmetropole Sydney verschärft wegen steigender Corona-Zahlen ihre Lockdown-Vorgaben. Bewohner dürfen sich nur mehr fünf Kilometer von Haus entfernen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sydney und große Teile des Bundesstaates New South Wales befinden sich seit Ende Juni im Lockdown © AFP
 

Die australische Millionenmetropole Sydney verschärft wegen steigender Corona-Zahlen ihre Lockdown-Vorgaben. Von Montag an dürfen sich Bewohner des gesamten Großraums Sydney nur noch in einem Umkreis von fünf Kilometern rund um ihr Zuhause aufhalten, um etwa einzukaufen oder Sport zu treiben. Dies kündigte Regionalregierungschefin Gladys Berejiklian am Samstag an. Bisher waren es zehn Kilometer.

Sydney und große Teile des Bundesstaates New South Wales befinden sich seit Ende Juni im Lockdown. Auch Bußgelder wurden erhöht: Für Verstöße gegen Quarantäne-Vorgaben etwa können Bürger mit bis zu 5.000 australischen Dollar (rund 3.100 Euro) zur Kasse gebeten werden. Die Maßnahmen sollen helfen, eine landesweite Ausbreitung des Virus einzudämmen. Auch in Melbourne und der Hauptstadt Canberra gelten Beschränkungen für die Bevölkerung.

Neue Rekordzahlen

Am Samstag meldete New South Wales, der bevölkerungsreichste Bundesstaat in dem auch Sydney liegt, 466 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - der höchste Wert seit Beginn der Pandemie. Die meisten Ansteckungen habe es in Sydney gegeben. Vier Todesfälle waren in Verbindung mit Covid-19 registriert worden.

Australien mit seinen 25 Millionen Einwohnern war wegen extrem strikter Regeln lange sehr erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie. Wegen der Ausbreitung der Delta-Variante häufen sich nun aber die Fälle. Insgesamt wurde seit Beginn der Pandemie rund 38.000 Fälle bestätigt. Mehr als 940 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Bisher wurden landesweit rund 15 Millionen Impfdosen verabreicht. Die Landesgrenzen sind schon seit März 2020 geschlossen.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (6)
joe1406
20
24
Lesenswert?

Also kompakt ausgedrückt

Scharfer lokaler Lockdown trotz Impfung? Krankenhäuser überlastet? Wenn nein warum dann die Panik? Warum die Impfung? Langsam aber sicher steht der Bürger nur mehr staunend vor eine Pflanzerei, die die Politik wohl fortsetzen will? Fakten auf den Tisch, auch wenn es weh tut!

reschal
4
5
Lesenswert?

Fakten auf den Tisch

Ja, man kann sich trotz Impfung anstecken. Durch einen Krankheitsverlauf mit Impfung sind so gut wie keine Hospitalisierungen notwendig, weil die Impfung wirkt.
Ja, die Infektionszahlen steigen in Ö rasant bei den nichtgeimpften Personen.
Intensivstationen sind in Ö dzt nicht überlastet.
Die Impfungen sind dzt das "geringste Übel", um die Pandemie einzudämmen.
Wer Corona abstreitet und Maßnahmen verhindert nimmt Tote in Kauf. Diese Haltung ist ethisch abzulehnen, weil das Recht auf Leben vor dem Recht auf individueller Freiheit steht - Punkt

blackpanther
14
15
Lesenswert?

Der Vergleich der Maßnahmen mit Österreich

Wo sind diese lockerer? In Austria oder in Australien? Jeder der bei uns wegen der ach noch immer so schrecklichen Coronaregeln jammert, sollte sich für ein paar Wochen nach Australien begeben - er wird gerne zurückkommen!

Politisch_Unkorrekter
10
24
Lesenswert?

Das nächste Corona-Vorzeigeland, das Rekordzahlen meldet.

Israel war ja DAS Impfland. So rasch war kein anderes durchgeimpft. Und was lese ich kürzlich? Rekordinfektionszahlen in Israel? Island detto: Superschnell geimpft, jetzt Rekordinfektionszahlen.
Vermutlich ist der Gedanke, dass wir ziemlich ver@rscht werden könnten, trotzdem böse Querdenkerei. So etwas gehört sich nicht.

XStoneX
20
30
Lesenswert?

Wieder der nächste Beweis:

Lockdowns verfehlen ihre Wirkung. Der Schuss geht immer nach hinten los.

Salcher
15
17
Lesenswert?

Ursache und Wirkung

Du verwechselst da wohl Ursache und Wirkung ...