Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreich hilft Corona-Hochrisikogebiet Portugal riegelt sich ab

Ein- und Ausreise ohne triftigen Grund untersagt. Österreich kümmert sich um portugiesische Intensivpatienten: Bundeskanzler Kurz bot Premierminister Costa Hilfe an - In zuletzt stark von SARS-CoV-2 betroffenem Portugal sind aktuell nur sieben Intensivbetten frei.

Ein- und Ausreise ohne triftigen Grund untersagt
Ein- und Ausreise ohne triftigen Grund untersagt © AFP
 

Das Corona-Hochrisikogebiet Portugal hat sich zur Eindämmung der Pandemie abgeriegelt. Seit Sonntag ist in dem beliebten Urlaubsland die Ein- und Ausreise ohne triftigen Grund untersagt. An der Landgrenze zum Nachbarn und EU-Partner Spanien wurden - wie bereits im Frühjahr 2020 - wieder Kontrollen eingeführt.

An Häfen und Flughäfen wurden zudem nach dem Regierungsdekret die Kontrollen verschärft. Ausnahmen gelten unter anderem für Menschen, die zur Arbeit fahren, an ihren Hauptwohnsitz zurückkehren oder beruflich unterwegs sind, für den Warentransport sowie für medizinische Notfälle oder humanitäre Hilfe.

Die 1214 Kilometer lange Landgrenze zwischen Portugal und Spanien war wegen der Pandemie bereits erstmals am 17. März geschlossen worden. Erst am 1. Juli wurde sie im Zuge der seinerzeit stark rückläufiger Zahlen wieder geöffnet.

Hochrisikogebiet

Die deutsche Regierung erklärte Portugal zum Hochrisikogebiet und verhängte dann am Freitag für das Land am Südwestzipfel Europas und andere Länder mit gefährlichen Coronavirus-Varianten eine Einreisesperre, die zunächst bis zum 17. Februar gilt. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bot Ministerpräsident Antonio Costa Österreichs Hilfe an. Zuletzt waren in Portugal nur noch sieben Intensivbetten frei.

Die Corona-Lage in Portugal ist nach Worten von Ministerpräsident Costa "sehr schlimm". Am Samstag wurden in dem Land mit 10,3 Millionen Einwohnern 12.435 Neuinfektionen und 293 weitere Corona-Tote registriert. Gemessen an der Bevölkerungszahl gehören diese Werte nach Berechnungen von internationalen Organisationen zu den höchsten Werten weltweit.

Nach jüngsten Zahlen der EU-Agentur ECDC steckten sich zuletzt binnen 14 Tagen 1429 Menschen je 100.000 Einwohner mit dem Virus an. Damit liegt Portugal vor Spanien (1026) an der Spitze von 30 erfassten Länder.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (7)
Kommentieren
stefan7888
65
23
Lesenswert?

.

Anscheinend haben wir den Lockdown nur , um unsere Spitalskapazitäten dann der EU zur Verfügung zu stellen !
Den ich glaube kaum, das wenn wir diese Betten wieder selbst benötigen würden , wir diese Patienten einfach ausquartieren können !

checker43
12
10
Lesenswert?

Sie

können den Lockdown gerne aufheben, damit wir unsere Kapazitäten mit "unsren eigenen Leuten" überlasten.

scaramango
13
77
Lesenswert?

Falsch, ganz ganz falsch !!!


Wir haben den Lock-Down DAMIT wir nicht in dieselbe Situation kommen - schlimm, dass viele Menschen wie Sie Unvorhersehbarkeit dieser Pandemie nicht erkennen (wollen).

stefan7888
55
30
Lesenswert?

Das soll man verstehen

Wir müssen seit langem im Lockdown Leben , nur das unser Gesundheitssystem nicht überbelastet wird,
Und dann holen wir Intensivpatienten aus Portugal ???

checker43
5
19
Lesenswert?

Also

5000 Intensivpatienten werden wir schon nicht holen aus Portugal. Was wollens denn? Lockdown aufheben, dait wir so überlastet sind, um keine 10 oder 50 Portugiesen holen zu können?

Felippe
8
56
Lesenswert?

So schwer zu verstehen?

Wir können nur Intensivpatienten aufnehmen,WEIL wir den lockdown haben. Portugal hst über Weihnachten alles offen gelassen und das ist nun das Ergebnis

PinkPanther
7
57
Lesenswert?

Umgekehrt?

Wenn die Situation umgekehrt wäre, wären Sie auch froh über das Angebot!