Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusItalien empfiehlt Astrazeneca-Impfstoff nur bis 55 Jahre

Ältere Menschen sollen in Italien bevorzugt andere Impfstoffe erhalten.

© APA (AFP)
 

Die italienische Arzneimittelbehörde empfiehlt den Corona-Impfstoff von Astrazeneca nur für Erwachsene bis zum Alter von 55 Jahren. In Übereinstimmung mit den Empfehlungen der EU-Arzneimittelbehörde EMA sei das Vakzin in Italien zwar zugelassen, erklärte die Behörde am Samstag. Menschen über 55 Jahre und besonders anfällige Menschen sollten jedoch bevorzugt mit den auf mRNA-Technologie basierenden Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna geimpft werden.

Zur Begründung erklärte die Behörde, es bestünden "gewisse Unsicherheiten" über die Wirksamkeit des Mittels bei älteren Menschen, da diese Altersgruppe bei den klinischen Test nur "schlecht vertreten" gewesen sei. In Österreich will das Nationale Impfgremium bis Sonntag eine Empfehlung abgeben, welchen Altersgruppen das Vakzin verabreicht werden soll. In Deutschland empfiehlt die Ständige Impfkommission (Stiko) den Impfstoff für Menschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)
Kommentieren
scionescio
3
7
Lesenswert?

Bin schon gespannt, ob die Österreicher auch so vernünftig entscheiden werden ...

... da es in Österreich ja in erster Linie darum geht, dass der Herr Kurz in Meinungsumfragen gut abschneidet, bin ich mir da nicht so sicher.