Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Frage und AntwortCorona-Alarm: Tiroler Ort mutiert zum Fall für die Behörden

Neue Corona-Causa in Tirol wirft Fragen auf: Warum hielten sich Briten, die sich mit dem mutierten Virus angesteckt haben könnten, überhaupt in Jochberg auf – und wie werden Behörden jetzt durchgreifen?

© Kitzbühel Tourismus/Michael Werlberger
 

Was ist aktueller Stein des Anstoßes in Tirol?
Im Tiroler Jochberg gibt es 17 Verdachtsfälle der britischen Coronavirus-Mutation. Nun wird ermittelt, ob der Skiausbildungskurs, den die meist britischen Staatsbürger absolviert hatten, rechtens war.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (45)
Kommentieren
vilmaheinrich
0
1
Lesenswert?

Tirol,Tirol,Tirol

Ich kann das Wort schon nicht mehr hören.

MHammer
0
2
Lesenswert?

Meine Kinder

sitzen seit Wochen/Monaten Zuhause und dürfen nicht in die Schule, aber "Skilehrerausbildung" geht???

Da frage ich mich gerad: gehts no?

stadtkater
0
6
Lesenswert?

Ich würde gerne im Sommer

in der Karibik einen Bademeisterlehrgang absolvieren und hierfür vorher dort schwimmen lernen.

Hat da jemand einen Tipp für mich?

Robruck
1
26
Lesenswert?

Tirol - Wintertourismus

wird von ihnen den geldgeilen Lift- und einigen Beherberungsbetrieben selbst kaputt gemacht.

Hieß es doch, die Maschinen aus England kommen leer an und holen nur Engländer ab. (Aussage von Verantwortlichen)

Bei der Anzahl an Fliegern müssen aber "viele" Engländer in Tirol gewesen sein, und, das bei geschlossener Hotellerie.

permanentmarker
3
24
Lesenswert?

Da haben

sich die geldgierigen Tiroler und die unfähigen österr. Beamten- Polizei diesmal eingeschlossen - von einer partygeilen englischen Sauftruppe überTÖLPELN lassen .
Man deklariert sich einfach als halbproffesionelle Skilehrer-Lehrlingstruppe und schon gibt es für sie keinerlei Beschränkungen mehr und sie können ungehindert die englische Sau herauslassen. Man kennt sie ja von Berichten aus Malorca .

Wenn sie jetzt noch ernsthaft krank werden - werden wir sie natürlich in unseren Intensivstationen liebvoll pflegen - wir sind ja so menschenfreundlich und tolerant- zumindest gegenüber nichtösterreichern .

MHammer
3
32
Lesenswert?

Da wurde offensichtlich

die 10 tägige Quarantäne bei der Einreise nicht eingehalten.

Ansonsten wäre das vom Zeitablauf (Inkubationszeit bis 10 Tage) nicht möglich.

Oder liege ich da falsch?

tupper10
0
25
Lesenswert?

Der Großteil ist schon im Oktober eingereist

Laut britischen Zeitungsberichten haben sie seither in den drei von ihnen angemieteten Häusern Party gemacht, weil der Kurs angeblich gar nicht stattfand. Und das, obwohl einige von ihnen bereits Symptome hatten.

MHammer
0
37
Lesenswert?

Naja,

die die jetzt krank sind können sich aber nicht im Oktober angesteckt haben. Das muss vor ca. 10 Tagen passiert sein (4.1.). Die letzten sind am 18.12. gekommen.

Wenn also die Quarantäne eingehalten wurde (worden wäre) ist eine Ansteckung mit der B.1.1.7 Mutation kaum möglich.

Hier wurden sämtliche Bestimmungen einfach ignoriert bzw. wie üblich in Österreich auch gar nicht kontrolliert.

Man sollte hier mit harter Hand durchgreifen und eintrsprechende Strafen wegen Verletzung der Quarantäne Bestimmungen aussprechen.

tupper10
0
13
Lesenswert?

Die, sie jetzt krank sind,...

... sind ja nur die letzten in der Kette. Das Virus wurde Ende Oktober mitgebracht und seither innerhalb der Gruppe weitergereicht. Die letzten, die krank wurden, sind die, die jetzt aufgeflogen sind.

MHammer
0
0
Lesenswert?

Wenn das im

Oktober gekommen wäre und die Mutation so extrem ansteckend (R=3,5-3,8), wäre das allerdings ein riesiger Cluster und nicht nur 17 Engländer.

DannyHanny
8
29
Lesenswert?

Voller Ungeduld

Warte ich noch immer auf das hysterische Geplärre eines Herrn Kickl, der die Unfähigkeit der lokalen Behörden an den Pranger stellt!

tupper10
7
29
Lesenswert?

Kann er nicht

Der Bürgermeister ist ein Blauer.

tupper10
4
12
Lesenswert?

Rätsel

Wie kann man auf eine Faktenfeststellung mit Daumen runter reagieren? Manchmal geben die Leute hier Rätsel auf.

Mein Graz
1
11
Lesenswert?

@tupper10

Ganz einfach.
Die Erwähnung, welcher Partei der Bürgermeister angehört ist doch schon ein Affront gegen die Blau-Hörigen. Das hätten sie doch viel lieber unter den Tisch gekehrt...

Immerkritisch
2
50
Lesenswert?

Meine Hoffnung:

Dass hart durchgegriffen wird und die Verantwortlichen so zur Rechenschaft gezogen werden, dass es ihnen wirklich weh tut!
Sollten wirklich Partys stattgefunden haben, ist es verwunderlich, dass das niemandem aufgefallen ist. Aber Geld stinkt halt nicht.
Hinterfragenswert wäre, ob die Unterkunftgeber Umsatzablösen erhalten haben und sich ein Körberlgeld verschafft haben.

scionescio
28
60
Lesenswert?

Die eigene Bevölkerung wurde bestraft, weil sie zu nah am Bankerl gesessen ist ....

... aber wenn die Klientel des Herrn Kurz Geld verdienen möchte, ist alles möglich.... warum erinnert mich das so an die legendäre Alpensaga?

peso
3
1
Lesenswert?

scionescio

falls Sie es überlesen haben, dort ist einer Ihrer geliebten Partei Bürgermeister, der nichts dagegen unternommen hat!

lieschenmueller
0
13
Lesenswert?

Nicht Piefke-Saga?

-

scionescio
2
5
Lesenswert?

@Lieschenmueller: vollkommen korrekt!

... vermutlich hat mir das Gedächtnis einen Streich gespielt, weil ich "Piefke" aus meinem Wortschatz verbannt habe - und im Gegenzug in Deutschland dafür nicht mehr unter "Alpenösi" und "Schluchtenscheißer" laufe ;-)

lieschenmueller
0
8
Lesenswert?

Aber warum denn, scionescio,

wo Karl-Friedrichs Figur* doch durchaus sympathisch angelegt war? Im Gegenzug mancher Einheimischer.

Hoch am stillgelegten Sessellift "ich reise ab" - unschlagbar :-))

scionescio
0
3
Lesenswert?

@Lieschenmueller: hat mit Kommunikationstheorie zu tun (entscheidend ist, was beim Empfänger einer Botschaft ankommt und nicht, wie sie der Sender verstanden hat ... der Herr Thun hat da einiges darüber verfasst) ...

... auch wenn ich es gar nicht so böse meine, hift das nichts, wenn es der Empfänger als Bösartigkeit versteht - und meine deutschen Freunde sind da sehr empfindlich ... deshalb dieser Waffenstillstandspakt;-)

lieschenmueller
0
2
Lesenswert?

Da habe ich es leichter, meine deutschen Freunde kommen aus Bayern

Und die sagen "Preiss". Gelegentlich mit bösartigem Zusatz.

scionescio
0
1
Lesenswert?

@Lieschenmueller: für die Bayern zählt ja in erster Linie der Weißwurstäquator ....

.... da haben wir eh bessere Karten als die Norddeutschen;-)

lieschenmueller
0
0
Lesenswert?

Bayern

Wunderschönes Bundesland und ich mag die Leute von dort sehr.

Expat
1
73
Lesenswert?

Welche "Vermieter" haben denn die Bestätigungen ausgestellt

um überhaupt einen Wohnsitz anmelden zu können?
Und wer hat das eingefädelt um für den Fall dass die Skisaison beginnen kann genug "Billigskilehrer" verfügbar sind?
Das wären die Fragen die jetzt von den verantwortlichen Skigschulbetreibern zu beantworten wären.

peso
4
9
Lesenswert?

Expat

Sie wissen ab schon, dass jedermann aus beruflichen Gründen ins Ausland reisen und dort auch übernachten darf?
Und Sie wissen vielleicht auch, das solche Firmen, die eben ausbilden, im Lockdown nicht schließen müssen?
Wenn Sie als bekannter Coronaleugner also meckern wollen, dann müssen Sie all jene anprangern, die von Partys gewusst haben und diese nicht den Behörden gemeldet haben

 
Kommentare 1-26 von 45