Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Virologe Kollaritsch zu CoronaKönnen wir uns 2021 wieder die Hand geben?

Wann werden wir die Maske endgültig in den Mülleimer werfen? Können wir uns 2021 wieder die Hände schütteln? Der bekannte Virologe und Impfspezialist Herwig Kollaritsch im Gespräch.

Kollaritsch: "Die Impfung ist alternativlos"
Kollaritsch: "Die Impfung ist alternativlos" © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Wann werden wir uns wieder die Hand geben können?


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (9)
Kommentieren
stadtkater
0
1
Lesenswert?

Es wäre schön, wenn wir uns wieder die Hand geben könnten:

Da laut bisherigen Erkenntnissen die Impfung weder mit Sicherheit vor Ansteckung schützt noch die Übertragung des Virus verhindert, wird die Abstandregel weiterhin einzuhalten sein. Warum soll es möglich sein, den Babyelephanten zu vergessen, die Maske aber tragen zu müssen.

Überhaupt scheinen mir die Voraussagen über weitere sicherere Impfstoffe ohne genauere Angaben über deren Herkunft nicht genügend begründet. Das Heft in die Hand zu nehmen, scheint mir weit übertrieben.

Insgesamt leider ein schwammiger Ausblick ins Jahr 2021.

ReinholdSchurz
3
3
Lesenswert?

Eher nicht💉

Es ist zu viel passiert wird sicher eine Weile brauchen das wir uns wieder die Hand geben, zur Zeit kann es eher ein Schlag so mancher ins Gesicht sein.😀

pescador
45
109
Lesenswert?

Können wir uns 2021 wieder die Hand geben?

Ich würde die Gelegenheit nutzen und dieses Ritual auch in normalen Zeiten in der Versenkung verschwinden lassen. Wir würden uns viele Grippeinfektionen und sonstige Infekte ersparen,.

cockpit
26
49
Lesenswert?

pescador

da bin ich ganz bei Ihnen.

menatwork
16
38
Lesenswert?

Man kann sich auch jetzt die Hand geben

sogar ungeimpft, wenn man sich anschließend die Pfoten wäscht oder desinfiziert.

Hygienefehler gibt es meist aus Unbedachtheit, z.B. kein Hand geben und anschließend aus derselben Wasserflasche einschenken, usw. usf. das entspricht dem Stethoskopproblem im KH.

umo10
2
14
Lesenswert?

Wer keine Fehler macht

Kann ruhig kontaktieren

makronomic
57
29
Lesenswert?

Impfung die leicht zu lagern ist? Das ist jetzt die Ausrede?

Ganz ehrlich, der 2. Impfstoff "Oxford" der sich leicht lagern lässt ist weit nicht so wirksam wie der erste von Biontech / Pfizer. Weiters hat der Impfstoff doch deutlich mehr Probleme in den Nebenwirkungen etc. - also das kann man gut in den Kommentaren der Ärzte und Virologen entnehmen.
Klar, alle sind sich nur bei einem Thema einig: man weiß einfach zu wenig über den Impfstoff, seine Nebenwirkungen und Langzeiterfolge / Schäden.
Warum man dann nicht Österreich gleich rasch durchkämpfen lässt frage ich mich schon, 900.000 Dosen reichen nur für 450.000 Menschen, wir hätten aber mind. 12 Mio Dosen gebraucht im 1. Quartal.
Jetzt werden wir schon durch solche Beiträge auf eine lange weitere Zeit und weitere Lockdowns vorbereitet.
Okay, danke Regierung, lasst unser Land nur an die Wand fahren!

hortig
1
18
Lesenswert?

Antwort

Falls Sie es nicht wissen, es ist derzeit nur eine Impfung genehmigt also woher sollen wir die von heute auf morgen nehmen.
Ausserdem gibt es einen Verteilungsschluessel von der EU. Sollten die naechsten zwei Impfungen im jaenner genehmigt werden, bekommt Oesterreich bis Ende Mai 15 Mio Dosen. Also, was soll das Posting? Informieren wäre gut

mexes08
2
1
Lesenswert?

Also,was soll das Posting.....

So gerecht sieht die Verteilung der EU aber dann doch nicht aus,sowie gestern gesehen in der ZIB.
Italien kann erst Mitte Jänner zu impfen beginnen da Sie maßen von Astra-Zeneca Impfstoff bestellt haben und der in der EU noch nicht zulässig ist.