Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Schluss mit Salami-Taktik"Landeshauptmann Doskozil will kompletten Lockdown

"Schluss mit der Salami-Taktik. Wir müssen jetzt alles schließen - Geschäfte, Schulen, Gastronomie, Skilifte", so der SPÖ-Politiker.

© (c) APA/ROBERT JÄGER
 

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat am Mittwoch einen kompletten Lockdown für Österreich gefordert: "Schluss mit der Salami-Taktik. Wir müssen jetzt alles schließen - Geschäfte, Schulen, Gastronomie, Skilifte." Mit einer Verlängerung der Weihnachtsferien soll außerdem eine "wirklich sichere Basis" geschaffen werden, so Doskozil in der Tageszeitung "Heute".

Die jüngsten Lockerungen mit Geschäftsöffnungen seien ein "Kniefall vor der Wirtschaft" für das Weihnachtsgeschäft gewesen, kritisierte der Landeshauptmann. Auch in der "Presse" übte er Kritik am "Zick-Zack-Kurs" der türkis-grünen Bundesregierung, denn damit riskiere man eine dritte Welle spätestens Ende Jänner.

Schluss mit der Salami-Taktik. Wir müssen jetzt alles schließen - Geschäfte, Schulen, Gastronomie, Skilifte.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil

Für 2021 kann sich Doskozil jedenfalls ein "Freitesten" für Wirtshausbesuche, Hochzeiten oder Thermenurlaube vorstellen: "Eine Art 'Schnitzel-Zertifikat' ist weniger einschränkend als permanente Lockdowns wegen der desaströsen Zahlen", meinte er in der "Heute".

Angesprochen auf Gerüchte, dass die eigene Partei nicht abgeneigt wäre, die ÖVP bei einem fliegenden Koalitionswechsel zu unterstützen, erklärte Doskozil außerdem: "Ich würde das ganz massiv ablehnen, für die SPÖ wäre es ein Signal der Schwäche."

Die ÖVP wies in einer Aussendung am Mittwoch Kritik zurück, die stellvertretende Generalsekretärin Gaby Schwarz bezeichnete den burgenländischen SPÖ-Chef als "Querulanten" und attestierte ihm selbst einen "Zick-Zack-Kurs". Noch vor wenigen Wochen habe dieser gegen Schulschließungen protestiert. Nun hingegen fordere er die sofortige Schließung aller Schulen, um das Virus einzudämmen.

"Es wird immer klarer ersichtlich, dass Querulant Doskozil stets jene Meinung vertritt, die ihm maximale öffentliche Aufmerksamkeit bringt – völlig egal, ob er sich dabei selbst widerspricht", so Schwarz.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (48)
Kommentieren
wischi_waschi
1
1
Lesenswert?

Doskozil

Ja, ja ich bin jeden Tag so 10 Stunden im Geschäft. Habe vorzügliche Chefs., die sind noch länger in der Firma. Na wen wir jetzt zusperren, frage ich mich schon langsam , wer bezahlt das alles, kann ich weiterhin meine Familie ernähren..??????.......
Fragen ,über Fragen , aber so wie es ausschaut , haben wir es ja......
Die Sozialisten haben überhaupt keine Ahnung............
Wirtschaften kann da keiner.........

calcit
3
8
Lesenswert?

Der ist gerade in meiner Achtung sehr gestiegen!

Wir werden uns alle noch so wundern nach Weihnachten! Die Eigenverantwortung, der Hausverstand, die Solidarität ist so was von ausgeprägt in Österreich... ich kriegt das tagtäglich mit in der Arbeit im Freundeskreis....

Balrog206
2
1
Lesenswert?

Musst

Dir neue Freunde suchen ! Hier gibts zu genüge

rochuskobler
6
6
Lesenswert?

Unser Burgenländer

..Corona dürfte bei ihm mentale Langzeitschäden verursacht haben. Da tut mir die Fr. jetzt schon leid.

Lamax2
6
22
Lesenswert?

SPÖ

Einerseits für alle immer mehr Geld fordern und andererseits alles zusperren- irgendwie passt bei denen nichts mehr zusammen.

one2go
32
21
Lesenswert?

Hat der Doskozil

nach seiner Stimme auch sein Gehirn verloren?

Irgendeiner
16
32
Lesenswert?

Gott,einmal sagt er was Richtiges

und die lokalen Pandemieexperten geißeln ihn,der hats auch nicht leicht.

georgXV
14
25
Lesenswert?

RICHTIG !!!

...

sunny1981
17
44
Lesenswert?

Tri tra trallala die Kasperl sind da

Liebe SPÖ ihr seid nur mehr ein Kasperltheater.
Lockdown ein Lockdown aus, Maske rauf Maske runter, Schule auf Schule zu, Geschäfte auf Geschäfte zu.
Die Frage wer macht hier Salami-Taktik erst gegen alles mit allen Mitteln dann für alles!
Fehlt nur noch das Herr Leichtfried seine Meinung kundtut dann ist das Kasperletheater perfekt.

SoundofThunder
32
24
Lesenswert?

😉

Das was Sie hier aufzählen tut doch die Regierung (ÖVP und Grüne-falls Sie das nicht wissen). Die Opposition kann fordern was sie will,handeln tut die Regierung: Lockdown light ,Lockdown komplett,Geschäfte zu und wieder auf-alles Teil des Zickzackkurses der Regierung.

sunny1981
3
22
Lesenswert?

Soundof

Wenn ich sinnvolle Opposition mache dann habe ich eine bestimmte Meinung zu dieser stehe ich und wechsle nicht immer kurzfristig von einer zur anderen nur um den politischen Konkurrenten schlecht zu machen.

SoundofThunder
1
7
Lesenswert?

Tja , ich habe einen Reim gehört:

9 Monate Pandemie und bis heute keine Strategie. Das ist leider wahr.

wintis_kleine
2
22
Lesenswert?

@sound, @sunny

Sie haben beide so gesehen Recht, die Regierung macht das, was die anderen fordern sozusagen ( ist ja auch irgendwie witzig).
Aber Spass beiseite; der Zickzack Kurs und die sich immer wieder widersprechenden Verordnungen bzw. Textpassagen in den Verordnungen, tragen nicht zu einer höheren Akzeptanz in der Bevölkerung bei.
Herr Filzmaier hat es gestern im Fernsehn richtig gesagt, als er meinte, die Bundesregierung solle sich nicht nur um ihre WählerInnen kümmern, deren Akzeptanz haben sie mehr oder weniger sowieso, sie müsste sich viel mehr um die "Abtrünnigen" kümmern, aber das gelingt eben mit dieser Art von Politik und Kommunikation zur Zeit gar nicht.
Also ist es eigentlich kein Wunder, dass immer weniger Menschen die Coronastrategie der Regierung als magelhaft bezeichnen.
Aber ehrlich gesagt ist das mir einerlei. Maske tragen, Abstand halten und Hände waschen sind die profansten Mittel gegen die Pandemie und dafür bruache ich weder die Regierung noch die Opposition, um mich an diese Dinge zu halten.

gb355
14
12
Lesenswert?

na ja..

und das lassen sich die Burgenländer gefallen????

Edge810
6
2
Lesenswert?

Na ja

Die haben ja keine Schilifte und leben im Winter in einer Art Winterschlaf! Was die Wirtschaft in den anderen Bundesländern (Wintertourismus) macht das ist ihm so wie es aussieht egal. Im Sommer kommen dann die Menschen wieder ins Burgenland.... der Virus verträgt ja die Hitze nicht so gut.....er sollte sich mal anschauen was die Schigebiete für Vorsichtsmaßnahmen gesetzt haben.....diese braucht man am Neusiedlersee im Sommer nicht so....es ist so wie es aussieht ein leichtes alles zuzusperren wenn man dafür nicht die Verantwortung tragen muss....Solche Zurufe kann sich der Herr Landeshauptmann sparen. Sie führen zu keinem Ergebnis und heizen die Stimmung nur weiter an. Was glaubt man Grundsätzlich wie sich Vermieter, Gastronomie, Liftbetreiber Wirtschaftstreibende fühlen bei solche Meldungen......diese braucht niemand!

Peter66
2
5
Lesenswert?

Doskozil

Müssen sie, Burgenland Heute, ist eher ein Doskozil Heute

wippel41
15
29
Lesenswert?

Taktik

Herr LH "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" Zweites wäre für sie besser.

Peter66
8
43
Lesenswert?

Heute so, morgen so

Doskozil wollte beim November Lockdown sogar die Gastronomie offenlassen, auch den Tourismus... Für die Schulschließungen wurde Kurz sowieso empört von SPÖNEOS gegeißelt, jetzt, bei niedrigeren Zahlen, das komplette Gegenteil... POPULIST DER ÜBELSTEN SORTE

Irgendeiner
29
10
Lesenswert?

Bei welchen niedrigen Zahlen,

erzähl mehr.

Peter66
1
12
Lesenswert?

Doskozil

Bei den jetzigen niedrigeren Zahlen, wir hatten schon fast 10000

Miraculix11
2
3
Lesenswert?

Für den ahnungslosen Dampfplauderer aus Kärnten

Update am 16. Dezember 2020 (11:34)

Die Zahl der aktuell infizierten Personen sinkt auf 813, die Gesamtzahl der bestätigten Fälle beträgt 8.741. Das Burgenland hat drei Todesfälle zu beklagen: eine 91-jährige Frau sowie ein 93-jähriger und ein 89-jähriger Mann alle – aus dem Bezirk Mattersburg – sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. In den burgenländischen Spitälern werden derzeit 72 an COVID-19 erkrankte Personen isoliert behandelt, davon befinden sich 12 in intensivmedizinischer Behandlung.

Irgendeiner
7
2
Lesenswert?

Für den taulosen Witzbold der es hier zigmal mit der Grippe

verglich weil er lieber faselt als nachsieht, wir hatten am 31.10.ds. 1109 Tote, für die ganze Zeit seit März und wir stehen heute nicht einmal zwei volle Monate später bei 4764 Leichen, mehr als das Vierfache und das ist die Benchmark,mein Genie.Und Doskozil hat nicht vom Burgenland gesprochen sondern von Österreich,zitier was dasteht,mein propagandistisches Lesewunder,ein kompletter Lockdown für Österreich heißt nicht nur das Burgenland,wenn ich nackt wäre würd ich nicht auf mich aufmerksam machen.

si1976
4
2
Lesenswert?

Irgendeiner

sollte dich mal behandeln.
Für mich sind sie ein tauloser roter Frustwähler .
Andere Worte kann man für sie einfach nicht mehr finden, einfach nur noch Bemitleidenswert.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Jö, die Beschwerde ist auch weg, forenregelkonform wie sie war,

die Vorwürfe stehen noch genauso unhaltbar wie sie vorher waren,naja, ist halt schwer am offenen Feld,wenn man nicht wirklich kann und mit regulären Kommunikationsregeln nicht besteht,aber ich bin ein alter fauler Hund,ich mags wenn wer hinter mir herräumt,dazu hat man ja Subalterne,naja,normalerweise mach ichs selbst aber wenn man schon mal die Option hat,ich schlampiger Mensch hab ja diese Ordungsobsession auch nicht..Ach ja,diese Lernkurven sind manchmal auch ein Problem,GottseiDank kenn ich ein paar pragmatische Kniffe und an die Forenregeln muß ich ja auch nicht wieder erinnern, die sind ja selbst forenregelwidrig,naja, ein paar Mysterien müssen ja sein,sonst hättma kein Verwundern und keinen Spaß. im Leben,und ich will noch ein bißchen davon haben bevor ich das Zeitliche segne und mich als Materialist auch metaphysischen Fragen widmen etwa,wo sind die mapems vom letzten Jahr,da arbeit ich auch an einer Studie,schönen Tag noch.

Miraculix11
2
3
Lesenswert?

Wenn Du nachplapperst statt nachdenkst...

...dann ist das so. Wenn Du mit denselben Rahmenbedingungen zählen würdest und alle Verstorbenen auch auf Grippe untersuchen würdest...was glaubst was das Ergebnis wäre? So aber werden alle auf Covid getestet und egal ob an Covid oder mit Covid gestorben - es zählt als Covidtod.

Irgendeiner
4
2
Lesenswert?

Genau,weil Mediziner das nicht unterscheiden können, weil vielleicht noch nicht die starke Grippezeit ist und wir nicht

durch Hygienemaßnahmen die und die Infekte mitgedrückt haben,weil du in der Ferndiagnose der Todesursache besser bist als die auf den Intensivstationen,wir haben jetzt mehr Tote als du einst für deine sog. "Grippe" fordertest,streu Asche auf Dein Haupt und leg endlich das Schweigegelübde ab,vor Särgen wird nicht rumlaviert,und ich brauch nie nachzuplappern weil ich weiß,Du sichtbar nicht.Und bestrichel dich nicht selbst,das kann auch zur Obsession werden.

 
Kommentare 1-26 von 48