Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronacluster unter BischöfenAktuelles serbisches Kirchenoberhaupt wegen Covid im Spital

Metropolit Hrizostom Jevic ist Bischof der Diözese Dabar-Bosnien mit Sitz in Sarajevo und leitet seit dem Tod von Patriarch Irinej vor zwei Wochen die serbische Orthodoxie. Dieser ist an Covid gestorben.

© Diözese Zvornik-Tusla
 

Das interimistische Oberhaupt der serbisch-orthodoxen Kirche, Metropolit Hrizostom Jevic (68), ist positiv auf Corona getestet worden und wird im Belgrader Misovic-Universitätsspital behandelt. Das berichtet das Athener Webportal "Orthodox Times" laut Kathpress. Metropolit Jevic ist Bischof der Diözese Dabar-Bosnien mit Sitz in Sarajevo. Er ist seit dem Tod Patriarch Irinejs am 20. November der Interimsleiter (Locum tenens) der serbischen Orthodoxie.

Jevic hatte am 23. November in Belgrad das Begräbnis und den mehrstündigen Trauergottesdienst für Patriarch Irinej geleitet, der an Covid 19 verstorben war. Angesteckt hatte sich Patrirch Irinej bei einem Bischofsbegräbnis in Cetinje am 4. November. Dort hatte Irinej den Metropoliten von Montenegro, Amfilohije, eingesegnet. Dieser war am 7. Oktober positiv getestet worden und am 30. Oktober verstorben.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.