Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Afghane verhaftetCorona-Quarantäne missachtet: 29-Jähriger in U-Haft

Afghane war trotz eines Absonderungsbescheides der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha (NÖ) per Zug nach Deutschland gereist.

© (c) APA/ROLAND SCHLAGER
 

Ein 29-Jähriger, der akut an Covid-19 erkrankt ist, ist am Donnerstag in Salzburg in Untersuchungshaft genommen worden, weil er sich nicht an die behördlich verordnete Quarantäne gehalten haben soll. Er sei trotz eines Absonderungsbescheides der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha (NÖ) per Zug nach Deutschland gereist, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg der APA. Der Mann wurde nach Österreich zurückgeschoben und am Mittwoch in Salzburg festgenommen.

Die Festnahme des Afghanen erfolgte beim Grenzübergang Freilassing auf Salzburger Seite am Mittwoch in den frühen Morgenstunden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg wegen Verdachtes der vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten. Das Landesgericht Salzburg habe am Donnerstag die U-Haft wegen Tatbegehungsgefahr verhängt, so der Sprecher am Freitag zur APA. Der Beschuldigte habe angegeben, dass er seinen Bruder in Deutschland besuchen wollte.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint