Erläuterung zu Corona-Zahlen und Daten

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Hospitalisierte und Intensivpatienten

Das Gesundheitsministerium weist täglich gegen 9.30 Uhr anhand der Bundesländermeldungen aus, wie viele Coronapatienten aktuell in Österreichs Spitälern behandelt werden und wie viele von ihnen auf Intensivstationen liegen. Diesen Daten werden dann von uns automatisiert in die Liniengrafik übernommen.

Impfdaten

Als vollimmunisiert gilt, wer alle für eine Vollimmunisierung notwendigen Impfdosen erhalten hat (beim Johnson&Johnson-Impfstoff nur eine Dosis) - die als (mindestenes) teilgeimpft ausgewiesenen Personen können indes auch schon einen vollen Impfschutz haben, wenn sie mit dem Johnson&Johnson-Vakzin immunisiert wurden.

Dargestellt sind jeweils alle Impfungen, die bereits in den E-Impfpass eingetragen worden sind.

Karten mit Impfquoten in den Gemeinden

Diese Karten zeigen den Prozentanteil der Gesamtbevölkerung je Gemeinde, der bereits mindestens einen teilweisen bzw. vollen Impfschutz gegen das Coronavirus hat. Die Daten dazu stammen aus dem E-Impfpass und werden vom Gesundheitsministerium einmal täglich aktualisiert und dann von uns automatisiert in die Visualisierung übernommen.

Karten mit Inzidenzen in den Bezirken

Auf diesen Karten sehen Sie die Zahlen der in den vergangenen sieben Tagen in Summe positiv Getesteten Personen in den österreichischen Bezirken, jeweils absolut und pro 100.000 Einwohner (7-Tage-Inzidenz). Diese Zahlen stammen von der Ages (siehe unten), werden automatisiert in die Visualisierungen übernommen und täglich kurz nach 14 Uhr aktualisiert.

Karte mit Coronafällen in den Gemeinden (Steiermark)

Wir bieten für die Steiermark eine Karte mit den aktiven Coronafällen in den Gemeinden (absolut und pro 100 Einwohner) an. Diese Zahlen werden von der Landesstatistik Steiermark aufbereitet und immer mittwochs jeweils am Vormittag aktualisiert - und dann von uns in die Karte eingetragen.

Hier wird jeweils der Wohnort bzw. der Aufenthaltsort der Personen betrachtet, nicht die zuständige Bezirkshauptmannschaft, daher kann es zu unterschiedlichen Fallzahlen im Vergleich mit anderen Datenquellen bzw. zu Bezirksauswertungen kommen. Einige Personen können keiner Gemeinde zugeordnet werden und werden daher in dieser Auswertung nicht berücksichtigt.

Visualisierungen zu täglichen neuen Coronafällen, Todesfällen, Impfungen

Die Visualisierungen zur Anzahl der täglich neu positiv Getesteten in Österreich und den Sterbefällen stammen vom Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages). Die Zahlen aus dem Dashboard werden automatisiert in diese Visualisierungen übernommen, täglich kurz nach 14 Uhr aktualisiert und spiegeln dann den Datenstand um 24 Uhr des Vortags (bzw. 0 Uhr des aktuellen Tages) wider. >>Datenerklärung der Ages-Zahlen<<

Die Daten zu den Karten mit den im E-Impfpass eingetragenen Teil- und Vollimpfungen stammen vom Gesundheitsministerium (BMSGPK) und werden täglich automatisiert übernommen.

Aktuelle Situation weltweit

Die Daten für die Karte mit den Zahlen zur weltweiten Corona-Situation stammen von Our World in Data/Global Change Data Lab, einer Nonprofit-Organisation aus dem Vereinigten Königreich in Zusammenarbeit mit der University of Oxford. Our World in Data wiederum bezieht sich auf die Daten der Johns Hopkins University aus den USA.

Die Zahlen werden von uns täglich automatisiert aus deren Datenbank übernommen.

Werte können sich unterscheiden

Die Zahlen der Länder, der Ages und auch des Gesundheits- bzw. Innenministeriums können mitunter deutlich voneinander abweichen. Gründe sind beispielsweise unterschiedliche Abfragezeitpunkte oder Meldeverzögerungen (z. B. von Genesungen). Auch die von Österreichs Behörden veröffentlichten Zahlen und die Zahlen von Our World in Data für Österreich differieren.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint