Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wegen steigender ZahlenFinnland verhängt wieder Quarantäne für Österreich

Wie das finnische Außenministerium mitteilte, gehört Österreich ab Montag (27. Juli) nicht mehr zu jenen Ländern, aus denen die Einreise ohne Beschränkungen möglich ist.

© (c) AP (Ronald Zak)
 

Österreich gerät wegen der steigenden Coronazahlen wieder auf die Rote Liste anderer europäischer Staaten: Als erster EU-Staat seit der weitgehenden Liberalisierung des Reiseverkehrs vor knapp zwei Monaten führt Finnland wieder eine Quarantänepflicht für Einreisende aus Österreich ein.

Wie das finnische Außenministerium mitteilte, gehört Österreich ab Montag (27. Juli) nicht mehr zu jenen Ländern, aus denen die Einreise ohne Beschränkungen möglich ist. Damit müssen sich Personen, die aus Österreich nach Finnland einreisen, für 14 Tage in Heimquarantäne begeben.

Neben Österreich wurden auch Schweiz und Slowenien von der Liste gestrichen. Weiter offen bleiben die finnischen Grenzen unter anderem für Einreisende aus Deutschland, Italien, Ungarn und Griechenland. Weiterhin auf der Roten Liste Finnlands stehen Frankreich, Luxemburg, Portugal, Polen, Spanien und das große Nachbarland Schweden.

Ab Montag ist die auflagefreie Einreise aus insgesamt 28 Staaten, darunter acht außerhalb Europas, erlaubt. Auf der bis Sonntag geltenden Liste waren 23 europäische Staaten gestanden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (3)

Kommentieren
Dubai
13
24
Lesenswert?

Die Finnen

werden nicht die einzigen bleiben, die diese Maßnahme gegen Österreich und Slowenien einleiten. Kein Wunder den diese beiden Länder lassen viel zu viel einfach ein- und durchreisen und da können die Herrn Kurz, Anschober etc. noch so versprechen, dass alles gemacht würde - nur die Realität sieht leider anders aus. Obwohl man weiß, dass viele der neuen Infektionen schon eingeschleppt wurden, schiebt man diesem Problem keinen Riegel vor, da lässt man die ÖsterreicherInnen lieber gefilterte Luft im riesigen Supermarkt etc. schnuppern bevor man gegen die vielen Ausländer oder rückreisenden aus dem Urlaub was unternimmt. Es kann doch nicht so schwer sein mal ein Jahr vernünftig zu sein und auf Auslandsreisen zu verzichten.

samro
8
27
Lesenswert?

bravo

bravo finnland.
vielleicht geht dann bei uns bad auch weiteren ein licht auf.

Bobby_01
2
7
Lesenswert?

das sind

vernünftige Leute die Finnen.