Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Angst vor AnsteckungIren derzeit nicht willkommen in Irland

Üblicherweise kommen Emigranten in den wärmeren Monaten oft zu Heimatbesuchen nach Irland. Jetzt haben Freunde, Familienmitglieder und Nachbarn den Betreffenden nahe gelegt, um Himmels willen nicht zu kommen.

© (c) AFP (PAUL FAITH)
 

Ein westeuropäisches Land, das sich immer viel auf seine Gastfreundschaft zugute hielt, hat ein echtes Dilemma diesen Sommer. In Irland möchte man derzeit lieber nicht an den alten Tourismus-Slogan "Céad Míle Fáilte" (Hunderttausend mal willkommen) erinnert werden – wenn man nicht selbst Hotelier oder Gastwirt ist.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)

Kommentieren
gb355
5
8
Lesenswert?

na ja..

wenn amerikanische Touristen in Irland
auftauchen, muss sich ein Europäer schon fragen, wie schwachsinnig die aus der
"Neuen Welt" sind?

bluebellwoods
1
14
Lesenswert?

Na ja...

das Reiseverhalten mancher Europäer ist um nichts besser oder "gescheiter"...