Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-NeuinfektionenUSA melden Rekord an Corona-Neuinfektionen: Sorge um 4. Juli-Feiern

Kein Land ist so stark von der Pandemie betroffen wie die USA. Binnen eines Tages wurden über 55.000 Neuinfektionen festgestellt.

Donald Trump wird am heutigen Freitag am Monument Mount Rushmore erwartet © AFP
 

In den USA ist das Coronavirus weiter auf dem Vormarsch. Binnen eines Tages wurden über 55.000 Neuinfektionen festgestellt. Das ist der weltweit höchste jemals gemeldete tägliche Anstieg. Am späten Donnerstag wurden 55.274 neue Fälle registriert. Bisher lag der Rekord in Brasilien, das am 19. Juni 54.771 Neuinfektionen bekanntgab.

Die Infektionszahlen in den USA steigen rasant: noch vor zwei Wochen betrug die Zahl der täglichen Neuinfektionen etwa 22.000. Der US-Gesundheitsexperte Anthony Fauci warnte erst Anfang der Woche davor, dass die Schwelle von 100.000 Neuinfektionen am Tag überschritten werden könnte, sollten keine Maßnahmen wie das Tragen von Masken oder Abstandsregeln befolgt werden.

Trump: Hohe Zahl der Tests sind der Grund

Präsident Donald Trump hat den rasanten Anstieg der Corona-Fallzahlen in den USA erneut damit begründet, dass in dem Land weitaus mehr auf das Virus getestet werde. "Es gibt eine Zunahme der Coronavirus-Fälle, weil unser Testverhalten so massiv und so gut ist, viel größer und besser als in jedem anderen Land", schrieb er am späten Donnerstagabend auf Twitter.

Dies seien großartige Neuigkeiten. Außerdem sei die Sterblichkeitsrate zurückgegangen, und jüngere Menschen erholten sich viel leichter und schneller. Trump hat wiederholt die Zunahme der Fallzahlen mit der Ausweitung der Tests begründet.

Kritiker werfen ihm vor, das Infektionsgeschehen herunterspielen zu wollen. Sie verwiesen auf eine steigende Zahl von Krankenhauseinweisungen. Sie machen außerdem geltend, dass bei einer Ausweitung der Tests die Anzahl der positiven Resultate zurückgehen oder zumindest gleich bleiben müsste, wenn Trumps These stimmen sollte. Auch renommierte Experten weisen Trumps Begründung zurück und machen vorrangig die Lockerung von Corona-Beschränkungen für den Anstieg verantwortlich.

Virus breitet sich aus

War zu Beginn der Pandemie noch New York im Nordosten des Landes das Epizentrum, so breitet sich das Coronavirus nun nach Süden und Westen aus. Allein in Florida wurden am Donnerstag mehr als 10.000 neue Fälle registriert - so viele wie noch nie an einem Tag in dem Bundesstaat mit seinen 21 Millionen Einwohnern. Um die Ansteckungswelle zu stoppen, setzten einige Bundesstaaten die bereits eingeleiteten Lockerungen von Auflagen aus. Bars und Strände wurden geschlossen, Feuerwerke zum bevorstehenden Unabhängigkeitstag am Samstag abgesagt.

Maskenpflicht - ja oder nein?

Mit einer Maskenpflicht gehen die US-Staaten unterschiedlich um. Vizepräsident Mike Pence erklärte vor einem Besuch in Florida, er sehe keine Notwendigkeit für eine landesweite Maskenpflicht. Zusammen mit Präsident Donald Trump unterstütze er die Entscheidungen einiger Bundesstaaten, bei den schon angelaufenen Lockerungen zu pausieren. Zwischen Trump und den Gouverneuren herrscht nicht immer Einigkeit über das Vorgehen im Kampf gegen das Coronavirus.

Der Gouverneur des US-Staates Texas vollzog am Donnerstag eine Kehrtwende und führte eine Maskenpflicht ein. Diese gelte für alle Bezirke mit über 20 Fällen, kündigte der Republikaner Greg Abbott an. Führende demokratische Politiker aus den Ballungsräumen von Texas fordern diesen Schritt seit Monaten, Abbott hielt ihn aber wie viele Republikaner bisher nicht für nötig. Nun sei es aber unbedingt erforderlich, sagte er in einer Videobotschaft. In den letzten Wochen habe es einen rasanten und beträchtlichen Anstieg von Coronavirus-Fällen gegeben. Allein am Donnerstag meldete Texas 8.000 Neuinfektionen. "Wir müssen uns wieder darauf konzentrieren, die Ausbreitung zu stoppen. Aber dieses Mal wollen wir Texas nicht wieder schließen."

Sorge vor Ansteckungen am Nationalfeiertag

Vor dem Unabhängigkeitstag der USA wohnt Präsident Donald Trump am Freitag (21.30 Uhr Ortszeit; Samstag 05.30 Uhr MESZ) einem großen Feuerwerk am Monument Mount Rushmore bei. Trump reist gemeinsam mit seiner Ehefrau Melania zu dem berühmten Monument im Bundesstaat South Dakota, das die Köpfe von vier früheren US-Präsidenten zeigt.

Weil außerdem rund 7500 Zuschauer erwartet werden, gibt es Sorgen vor möglichen Ansteckungen mit dem Coronavirus. Die landesweiten Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag finden am Samstag statt. In der Hauptstadt Washington wird Trump an einer großen Zeremonie unter dem Motto "Salute to America" (Salut an Amerika) teilnehmen. Am Nationalfeiertag wird der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten am 4. Juli 1776 gedacht.

Corona-Hotspot USA

Insgesamt sind in den USA mehr als 2,7 Millionen Corona-Infektionen registriert worden. Über 128.000 Menschen starben dort nach amtlichen Statistiken an Covid-19. Kein Land ist so stark von der Pandemie betroffen wie die USA.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (16)

Kommentieren
Hieronymus01
0
0
Lesenswert?

Gold bless America!!!!

Und wenn nicht, dann hatte "The axis of evil" wohl die Finger im Spiel.
Da ist man dann halt machtlos.

Amadeus005
0
10
Lesenswert?

Wenn man bedenkt, dass COVID-19 kein Monat dauert*

heißt das, dass die Ansteckungen alle im Juni erfolgt sind. In einer Zeit wo der Rest der Welt schon lange wirklich sehr gut verstanden hat, wie man mit COVID-19 umgeht. Da sind im wilden Westen viel Beratungsresistent
* Gibt natürlich Ausnahmen, wo es vie länger dauert

isteinschoenerName
1
18
Lesenswert?

Oh. He REALLY

made America great again!

Ragnar Lodbrok
1
23
Lesenswert?

Keine Tests -

keine Infektionen...

Bodensee
24
12
Lesenswert?

aber dieses Volk von Dicken und Dummen....

......wird ihren Orangen trotzdem wieder wählen bzw. er könnte eventuell auch "Glück" haben, dass sein 400-jähriger Konkurrent die Wahl nicht mehr erleben wird.

Balrog206
4
15
Lesenswert?

Aber

Kein Dicker oder Dummer würde so einen arroganten Stuss schreiben ! Sorry

UHBP
11
32
Lesenswert?

USA melden Weltrekord

Sollte man nicht seriöser Weise die Infektionen pro 100.000 Einwohner angeben?
Sicher, dann ergibt sich kein Weltrekord, sondern nur eine nationale "Bestleistung"

blackpanther
3
23
Lesenswert?

USA hat die ca 40 fache Einwohnerzahl im Vergleich zu Österreich

Somit müßte bei uns im Vergleich die Zahl bei rd 1400/Tag liegen.

scionescio
21
21
Lesenswert?

@UHBP: da hätte die Message Control aber gar keine Freude damit ...

... als kleines Land profitieren wir natürlich extrem von absoluten Zahlen - bei relativen, auf die Bevölkerungsanzahl bezogenen Daten, würde es nicht so toll aussehen - aber da wirkt schon die Medienförderungen Wunder.
Egal ob es um den pro Kopfverbrauch von Bier oder das Durchschnittseinkommen geht - bisher wurde fast ausschließlich mit relativen Zahlen operiert, um ein einfache Vergleichbarkeit zu ermöglichen ... nur seit der Corona-Angststrategie ist das anders und die schlichten Gemüter sind dadurch im permanenten Panikmodus!

Amadeus005
1
7
Lesenswert?

Stimmt schon

Aber bevor sie was zusammenschreiben, dann recherchieren sie bitte vorher. Relativ war Österreich nie nur annähernd wie die USA. Nicht einmal bei der Hälfte.

UHBP
0
1
Lesenswert?

@ama...

Ich habe die Zahlen nie mit Österreich verglichen. Die relativeen Fallzahlen in Brasilien sind weitaus höher.
Also bevor du was zusammenschreibst, recherchiere bitte vorher.

manschau
2
35
Lesenswert?

@scionescio

Selbst in Bezug auf die Bevölkerungsanzahl (und damit ja wirklich der einzig vergleichbare Wert) haben die USA die über 4-fach höhere Rate an Fallzahlen, bei den Toten bezogen auf die Bevölkerungsanzahl die über 5-fache.

scionescio
17
9
Lesenswert?

@manschau: Das ist absolut richtig - ich habe mich aber nicht auf die USA bezogen, sondern die gesamte Vorgangsweise der Message Control während der Corona Krise ...

... in dieser manipulativen Penetranz ist das ziemlich einmalig.

jaenner61
7
39
Lesenswert?

ich hoffe

dass österreich bald ein einreiseverbot für us amerikaner verhängt!

henslgretl
2
20
Lesenswert?

Ich

bin davon ausgegangen, dass ein solches bereits existiert?? 😬

Ka.Huber
5
68
Lesenswert?

America First !!!

!!!